Fernseher im Test

So testet die Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest bewertet Fernseher in fünf Disziplinen: Bild­qualität, Ton, Hand­habung, Vielseitig­keit sowie Umwelt­eigenschaften. Aus den Noten in den Disziplinen ergibt sich das test-Qualitäts­urteil. Lesen Sie hier, wie die Stiftung Warentest testet und bewertet.

Fernseher im Test Testergebnisse für 292 Fernseher

Inhalt

Fernseher im Test

Fernseher testet die Stiftung Warentest gemein­sam mit Verbraucher­organisationen unter anderem aus Belgien, Frank­reich, Groß­britannien, Italien, den Nieder­landen, Portugal, Spanien sowie einigen skandinavischen Ländern. Die Fernseher werden in den jeweiligen Größenklassen so ausgewählt, dass über das Jahr hinweg alle Anbieter entsprechend ihrer Markt­bedeutung einbezogen werden. Die Geräte werden anonym im Handel einge­kauft. Weder Presse­muster noch Prototypen kommen in den Test.

Preise

Der Produktfinder zeigt Onlinepreise ohne Versand­kosten. Die Preise ermittelt der Online­dienst idealo.de.

Bild: 40 %

Vor den Sehtests optimieren die Expertinnen und Experten die Bild­einstel­lungen für den jeweiligen Signalweg. Fernseh­signale speisen wir über einen Broad­cast-Generator ein. Die Sehtests erfolgen bei gedimmtem Licht. Unsere Teste­rinnen und Tester sehen sich Spielfilme, Studio- und Außen­aufnahmen an. Die Bild­qualität bewerten wir anhand folgender Prüfungen:

  • TV-Signal: Fernsehen über Satellit (DVB-S2), Kabel (im Codec MPEG4/H.264) und Antenne (DVB-T2 HD im Codec HEVC/H.265): Hier bewerten drei Expertinnen und Experten die Bild­qualität mit HD-Signalen.
  • HD über HDMI: Über die HDMI-Schnitt­stelle führen fünf Expertinnen und Experten Sehtests in HD durch – wie bei allen anderen Sehtests mit optimierten Einstel­lungen und zusätzlich mit Stan­dard­einstel­lungen („Home Mode“).
  • UHD über HDMI: Bei Geräten mit entsprechend hoher Auflösung (3 840 x 2 160 Bild­punkte) verwenden wir Material von kommerziellen Ultra-HD-Discs, das via HDMI einge­speist wird. Fünf Expertinnen und Experten beur­teilen bei entsprechend ausgewiesenen Fernsehern den Einfluss von HDR auf das Bild: HDR steht für High Dynamic Range (hoher Kontrast­umfang).
  • Fotos: Die Wieder­gabequalität von Fotos prüfen drei Expertinnen und Experten über USB-Anschluss.

Zudem bewerten wir:

  • Bild bei schnellen Bewegungen Ein Experte prüft die Flüssig­keit der Bewegungen im Bild und das Auftreten von Arte­fakten (Klötz­chen­bildung), zum Beispiel bei schnellen Szenen oder Kamera­schwenks.
  • Betrachtungs­winkel: Wir messen Helligkeit, Schwarz­wert und Farbe bei verschiedenen Betrachtungs­winkeln und bewerten die Veränderungen.
  • Eignung für helle Umge­bung: Wir messen dafür Helligkeit sowie Reflexionen der Bild­schirme.

Ton: 20 %

Drei Expertinnen und Experten beur­teilen in Hörtests den Klang von Musikstücken (Pop und Klassik) und von Fernsehfilmen.

Wir messen die maximale Laut­stärke, bei der noch keine störende Verzerrung auftritt. Außerdem messen wir den Frequenzgang des Sound­systems der Fernseher und bewerteten ihn.

Hand­habung: 20 %

Mindestens zwei Expertinnen und Experten prüfen, wie einfach sich die Fernseher nutzen lassen.

  • Sie unter­suchen Gebrauchs­anleitungen und im Gerät integrierte Hilfen. Sie achten unter anderem auf Lesbarkeit, Voll­ständig­keit und Verständlich­keit.
  • Für den Prüf­punkt Installation und Anschlüsse beur­teilen sie zum Beispiel die Möglich­keiten, Sender auf bestimmte Kanäle fest­zulegen und Bild­einstel­lungen zu ändern. Außerdem erfassen sie die Lage und Beschriftung der Buchsen.
  • Die Teste­rinnen und Tester bewerten die Benutzerführung im Bild­schirmmenü.
  • In den täglichen Gebrauch fließen unter anderem Urteile ein über Lautstärke­regelung, Programm­einstellung – auch über Programm­liste – sowie Umschalt- und Einschalt­verhalten.
  • Außerdem bewerten sie die Hand­habung der elektronischen Programm­zeit­schrift (EPG).
  • UHD-Videos über USB abspielen: Die Prüfe­rinnen und Prüfer bewerten die Möglich­keit, UHD-Video­clips verschiedener Formate abzu­spielen.
  • Bei Fernbedienung achten die Teste­rinnen und Tester unter anderem auf Hand­lich­keit, Tastengröße und Layout. Das Urteil berück­sichtigt auch eine gegebenenfalls mitgelieferte zweite Fernbedienung.
  • Für den Fall, dass die Fernbedienung ausfällt, beur­teilen sie auch das Bedienen am Gerät.
  • Außerdem bewerten sie dem Gerät zur Verfügung stehende Aufnahme­funk­tionen und die Option zum zeit­versetzten Fernsehen (zum Beispiel über USB oder auf eine einge­baute Fest­platte).
  • Netz­werk: Sie prüfen, wie komfortabel sich das Internet mit dem Fernseher nutzen lässt.

Vielseitig­keit: 10 %

Wir erfassen unter anderem Art, Vielfalt und Nutzen der einge­bauten Empfänger, Anschlüsse und Zusatz­funk­tionen wie die Aufnahme­funk­tion, Netz­werk­tauglich­keit und Internet­fähig­keit.

Fernseher im Test Testergebnisse für 292 Fernseher

Umwelt­eigenschaften: 10 %

Wir messen die Leistungs­aufnahme und bewerten den Strom­verbrauch in Betrieb – bei optimierten Einstel­lungen für den Sehtest (HDTV via HDMI) sowie im Standby. Außerdem unter­suchen wir das Gehäuse auf problematische Flamm­schutz­mittel.

Abwertungen

Abwertungen führen dazu, dass sich Produktmängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind mit einem Stern­chen *) gekenn­zeichnet. Sind die Urteile gleich oder nur gering­fügig schlechter als die Note, ab der die jeweilige Abwertung gilt, ergeben sich nur geringe negative Auswirkungen. Je schlechter die Urteile desto stärker ist der jeweilige Abwertungs­effekt. Die Stiftung Warentest wendet bei Fernsehern folgende Abwertungen an:

  • test-Qualitäts­urteil: Ab Ausreichend (3,6) für das Bild, die Hand­habung oder die Umwelt­eigenschaften und ab Befriedigend (3,1) für das Urteil Ton werten wir das test-Qualitäts­urteil ab.
  • Bild: Ab Ausreichend (3,6) für das Bild beim Fernsehen sowie in HD-Auflösung über HDMI (optimiert) werten wir das Urteil Bild ab. Ab Mangelhaft (4,6) für die Bild­qualität bei schnellen Bewegungen (Bewegt­bild­darstellung), werten wir das Urteil Bild ebenfalls ab.
  • Hand­habung: Ab Ausreichend (3,6) für Gebrauchs­anleitung und Hilfen, täglicher Gebrauch oder Fernbedienung werten wir die Hand­habung ab. Außerdem werten wir die Hand­habung ab, wenn das Bedienen am Gerät mangelhaft (ab 4,6) ist.
  • Umwelt­eigenschaften: Ab Ausreichend (3,6) für Problematische Flamm­schutz­mittel werten wir das Urteil Umwelt­eigenschaften ab.

Fernseher im Test Testergebnisse für 292 Fernseher

Mehr zum Thema

  • TV-Anschlüsse Die 7 wichtigsten Anschlüsse am Fernseher

    - Auf der Rück­seite eines Fernsehers tummeln sich zahlreiche Buchsen. Doch welche TV-Anschlüsse haben welchen Nutzen? Eine Über­sicht der wichtigsten Ein- und Ausgänge.

  • FAQ DVB-T2 HD Antworten zum Antennen­fernsehen

    - Die neue Antennen­technik DVB-T2 HD ist einge­führt, die letzten geplanten Sendemasten gingen im Sommer 2019 on air. Größter Vorteil: Endlich gibt es auch via Antenne...

  • Staubsauger im Test Akkus­auger gegen Boden­staubsauger

    - Test­ergeb­nisse, Preise und Ausstattung für 114 Staubsauger: Mit dem Staubsauger-Test der Stiftung Warentest finden Sie den richtigen Sauger!

847 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 21.04.2022 um 10:39 Uhr
Metz

@SIGI2014: Unsere Testplätze sind leider begrenzt, wir können nicht alle Modelle untersuchen.

SIGI2014 am 21.04.2022 um 10:19 Uhr
Metz

Warum sind Fernseher von Metz nicht im Test?

knuetzel am 05.04.2022 um 08:11 Uhr
Abwertung bei Zwangswerbung (z.B. Tizen, WebOS)

@Stiftung Warentest,
da ich gerade auf der Suche nach einem neuen TV bin ich auf das Thema versteckte / offene Werbung im Betriebssystemen der TV-Geräte gestoßen. Auch weil sich anscheinend ein neuer Hersteller (Vizio) auf den Weg nach Europa macht, bei dem das direkt Thema ist.
Ich würde mir wünschen, dass sie das deutlicher thematisieren und als Grund für eine sehr klare Abwertung (mindestens eine ganze Note) der Geräte in ihr Bewertungssystem aufnehmen.
Es ist das eine, dass ich bei einem Amazon-Stick Werbung für Produkte bekomme. Wenn ich einen Stick vom weltgrößten Händler kaufe, sollte mir das im Vorfeld klar sein. Wenn mir aber mein Fernseher von LG, Samsung und Co. Spagetti und Cola verkaufen möchte, dann hab ich was dagegen. Einen nervenden Stick kann ich jederzeit austauschen, einen Fernseher (auch aus ökologischer Sicht) nicht.
Beste Grüße und Danke für die immer informativen Test

Profilbild Stiftung_Warentest am 14.03.2022 um 11:03 Uhr
Kopfhörer und Aufnahme

@Peter: Sie können für jedes einzelne Modell in unserer Tabelle selbst nachschauen, ob es die gewünschten Funktionen hat. Über die Filter-Funktion können Sie auch nach bestimmten Anbietern suchen.
www.test.de/Fernseher-im-Test-1629201-tabelle/

Peter am 14.03.2022 um 10:51 Uhr
Stiftung_Warentest am 09.03.2022 um 12:25 Uhr

genau das ist es was ich Samsung kritisiere:
nicht klar zu beschreiben, ob ein Fernseher diese Funktion hat oder nicht sondern:
"So gut wie alle aktuell getestete Samsung-Modelle haben Bluetooth und können über USB aufnehmen."
und man davon ausgeht, dass ein Fernseher das heutzutage hat; und dann wenn man die Funktion benutzen will, weil davon ausgeht, dass sie vorhanden ist, dann nicht da ist.
Haben bei z.B. Sony und Philips auch nur fast alle aktuellen Modelle eine Kopfhörerfunktion oder alle?