Käufer von Fernsehgeräten greifen immer öfter zu großen Modellen. Noch dominieren 80-Zentimeter-Geräte, doch die Tendenz geht zu Fernsehern mit mehr als 100 Zentimeter Bilddiagonale. Diese Geräteklasse profitiert besonders von den Techniktrends des Jahres: Der Stromverbrauch sinkt, der Blickwinkel wird größer, Empfangsteile für das hochauflösende Fernsehen HDTV sind integriert. Angesagt ist die LED-Technik. Diese speziellen LCD-Fernseher sind besonders flach und sparsam. Der Samsung LE40B750 (etwa 101 Zentimeter Bilddiagonale, 1 020 Euro) braucht 170 Watt. Der vergleichbare LED-Samsung UE40B7090 begnügt sich mit knapp 130 Watt im Betrieb – pro Jahr mit 190 statt 250 kWh. Er kostet aber 1 550 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 145 Nutzer finden das hilfreich.