Käufer von Fernsehgeräten greifen immer öfter zu großen Modellen. Noch dominieren 80-Zentimeter-Geräte, doch die Tendenz geht zu Fernsehern mit mehr als 100 Zentimeter Bilddiagonale. Diese Geräteklasse profitiert besonders von den Techniktrends des Jahres: Der Stromverbrauch sinkt, der Blickwinkel wird größer, Empfangsteile für das hochauflösende Fernsehen HDTV sind integriert. Angesagt ist die LED-Technik. Diese speziellen LCD-Fernseher sind besonders flach und sparsam. Der Samsung LE40B750 (etwa 101 Zentimeter Bilddiagonale, 1 020 Euro) braucht 170 Watt. Der vergleichbare LED-Samsung UE40B7090 begnügt sich mit knapp 130 Watt im Betrieb – pro Jahr mit 190 statt 250 kWh. Er kostet aber 1 550 Euro.

Tipp: Eine Auswahl von 24 LCD-Fernsehgeräten finden Sie in diesem Heft ab Seite 40. Ausführliche Testberichte zu 59 Fernsehern mit Bildschirmdiagonalen von 66 bis 107 Zentimeter bietet das neue test Spezial Fernsehgeräte. Darunter sind Modelle mit LCD- und mit Plasmatechnologie. Das test-Spezial Fernsehgeräte kostet 7,50 Euro und ist auch im Zeitschriftenhandel erhältlich.

Dieser Artikel ist hilfreich. 145 Nutzer finden das hilfreich.