Fernseher Test

Wer über 3 400 Euro ausgibt, will keinen Fehlkauf erleiden. Doch genau das kann beim Samsung LE40M91B passieren. Das teuerste Gerät im Test fiel durch. Test-Qualitäts­urteil: Ausreichend. So ein teurer Flop muss nicht sein: Gute Flachbild­fernseher gibt es schon ab 1 060 Euro. In test 5/2007: 25 Flachbild­fernseher.

test.de bietet mehr: Der Produktfinder Fernsehgeräte zeigt alle von der Stiftung Warentest getesteten Modelle. Insgesamt 401 Fernseher. Ausstattungsdetails, Preise und Preis­historien sind kostenlos. Nur Bewertungen müssen Sie bezahlen. Auch enthalten: alle Heftartikel seit 2007 als PDF-Datei. Hier finden Sie Ihren Fernseher: Produktfinder Fernsehgeräte

Heftartikel als PDF: Wenn Sie nur den Heftartikel aus test 5/2007 möchten, steht er Ihnen unten für 2 Euro als PDF zur Verfügung.

Getestete Produkte: Acer AT3705-MGW, Grundig Cinemo 32 LXW 82-8735 REF, Hitachi 32LD9700, Hitachi 42PD8700, JVC LT37 DF7BC, LG 37LC2D, Loewe Modus L42, Loewe Xelos A32, Metz Puros 32, Panasonic TH-42 PX600EN, Panasonic TX-32LXD65F, Philips 32PF9731D, Philips 42PF7621D/10, Pioneer PDP-4270XD, Samsung LE32N71B, Samsung LE40M71B, Samsung LE40M91B, Samsung PS42P7HD, Sharp LC-32 GD8E, Sharp LC37XD1E, Sharp LC-42XD1E, Sony KDL-32V2500, Sony KDL-40V2500, Toshiba 32WL68P, Toshiba 42WL67Z.

Dieser Artikel ist hilfreich. 312 Nutzer finden das hilfreich.