Fernsehen Meldung

Kinder, die weniger fernsehen, nehmen weniger (Zwischen)Mahlzeiten zu sich und nicht so schnell zu wie TV-Dauerkonsumenten. Das ist das Ergebnis einer US-Studie, die jetzt in der Fachzeitschrift JAMA veröffentlicht wurde. Das aktuelle Ergebnis belegt zumindest, dass Kinder bei zeitweiser Enthaltsamkeit und späterer Drosselung des Fernsehkonsums auf sieben Stunden pro Woche sowie Reduzierung von Elektronikspielen weniger essen und beim Körpergewicht weniger rasch zulegen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 373 Nutzer finden das hilfreich.