Fernsehempfang in der Wohnung Meldung

Eine Satellitenschüssel soll her und der Streit ist da: Wenn Mieter eine Satellitenschüssel aufstellen wollen, verweigern viele Vermieter ihre Zustimmung. Doch nicht immer können sie eine Installation ablehnen. Fehlt im Haus etwa ein Kabelanschluss und Radio- und Fernsehempfang sind gestört, hat der Mieter ein Recht darauf, die Schüssel aufzustellen. Anders siehts aus, wenn Kabel vorhanden oder digitales Fernsehen über Antenne möglich ist. Dann darf der Vermieter die Schüssel meist verweigern.

Finanztest informiert über die Rechtsprechung zu Fernsehempfang über Kabel, Schüssel und DVB-T.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1179 Nutzer finden das hilfreich.