Fern­radwege Meldung

Der Fern­radweg Berlin–Kopenhagen ist als erster interna­tionaler Fernweg voll­ständig mit Elektrorädern nutz­bar, informiert der Tourismus­verband Meck­lenburg-Vorpommern. Radtouristen können ihre Pedelecs an insgesamt 57 Lade­stationen entlang der 600 Kilo­meter langen Strecke auftanken. Der Abstand zwischen den Stationen beträgt maximal 35 Kilo­meter. Auch auf den neuen Fähren der Reederei Scandlines, die zwischen Rostock und dem dänischen Gedser verkehren, stehen zukünftig Lade­stationen zur Verfügung. Radfahrer können sie während der Über­fahrten nutzen. Neben dem Radweg Berlin–Kopenhagen ist auch die Insel Hiddensee ab diesem Sommer Pedelec-Modell­projekt. In den Häfen von Kloster, Vitte und Neuen­dorf, den Hotels Dornbusch und Heiderose sowie während der Fähr­über­fahrten können Gäste die Akkus ihrer Elektroräder kostenfrei aufladen. Weitere Informationen: www.auf-nach-mv.de/radwandern, www.reederei-hiddensee.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 220 Nutzer finden das hilfreich.