So haben wir getestet

Im Test: 17 Fern­gläser aus dem verkaufs­starken Preis­bereich von 18 bis 500 Euro. Wir haben sie anonym von April bis Juni 2019 einge­kauft. Die Preise ermittelten wir im April 2019 über­regional im Handel.

Optische Eigenschaften: 60 %

Fünf geschulte Prüfer bewerteten die Abbildungs­leistung (Bild­schärfe und Kontrast, bei großer und kleiner Objekt­entfernung). Wir prüften das Okular und ermittelten die Lage und den Durch­messer der Austritt­spupille in Anlehnung an die Norm DIN ISO 14490. Ferner bewerteten wir das Auftreten von Beschneidungen der Kreisblenden. Wir prüften und bewerteten die Licht­durch­lässig­keit durch Messung der Dämmerungs­zahl, des Tagsicht- und des Nachts­icht­werts. Das Urteil gibt Aufschluss über die Licht­stärke und die Vergütung der optischen Linsen. Zwei Prüfer ermittelten die kürzeste Naheinstellung, bei der das Bild noch als scharf empfunden wurde. Das Sehfeld gibt die maximale Größe von abge­bildeten Gegen­ständen in Metern an, wenn diese einen Kilo­meter entfernt sind. Wir ermittelten diese Werte für Benutzer mit und ohne Brille.

Hand­habung: 20 %

Wir prüften die Gebrauchs­anleitung auf inhalt­liche Voll­ständig­keit und Korrektheit und bewerteten ihre Über­sicht­lich­keit und Gestaltung. Fünf geschulte Prüfer bewerteten die Benut­zung der Fern­gläser (Anpassen und Einstellen auch für Brillen­träger, Griffig­keit und Reinigung). Für den Trans­port bewerteten wir den Halt der Objektiv- und Okulardeckel sowie das Tragen und Verstauen der Fern­gläser.

Halt­barkeit: 15 %

Wir simulierten einen längeren Alltagsein­satz durch UV-Bestrahlung, trockene und feuchte Wärme sowie Kälte in einer Klimakammer und Regen in einer Wasser­kabine. Anschließend bewerteten wir Zustand und Funk­tion der Fern­gläser. Ferner prüften wir die Abrieb­festig­keit der Oberflächen und ließen die Fern­gläser in verschiedenen Ausrichtungen zwölfmal auf eine harte Oberfläche kippen und aus einer Höhe von zehn Zenti­metern fallen. Als wasser­dicht ausgelobte Fern­gläser mussten zusätzlich eine Tauch­prüfung über­stehen: eine halbe Stunde in einem Meter Wasser­tiefe.

Schad­stoffe: 5 %

Wir fahndeten nach kurz­kettigen Chlorparaf­finen, PAK und Phthalaten in Produkt­bestand­teilen, die länger mit der Haut in Kontakt kommen: Gehäuse, Augen­muscheln und Trage­riemen der Fern­gläser.

Kurz­kettige Chlorparaf­fine (SCCP: Short Chain Chlorinated Paraffins) bewerteten wir in Anlehnung an die EU-Verordnung 2015/2030 vom 13. November 2015 nach Löse­mittel­extraktion und hoch­auflösender GC-MS-Analyse (Gaschromato­graphie-Massenspektrometrie).

PAK (Poly­zyklische Aromatische Kohlen­wasser­stoffe) bewerteten wir in Anlehnung an die GS-Spezifikation AfPS GS 2014:01 PAK. Die Analyse erfolgte durch Extraktion mit dem Löse­mittel Toluol und anschließender GC-MS-Analyse (Gaschromato­graphie-Massenspektrometrie). Das zu analysierende Stoff­gemisch wird dabei aufgetrennt und seine einzelnen Bestand­teile werden präzise quantifiziert.

Kritische Phthalat-Weichmacher untersuchten wir nach Extraktion mittels eines organischen Löse­mittels ebenfalls durch eine GC-MS-Analyse (Gaschromato­graphie-Massenspektrometrie). Wir bewerteten kritische Phthalat-Weichmacher in Anlehnung an die EU-Grenz­werte (REACH-Verordnung), die im Juli 2020 verbindlich werden.

Abwertungen

Abwertungen sorgen dafür, dass sich Produkt­mängel verstärkt auf das Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind in der Tabelle mit einem Stern­chen *) gekenn­zeichnet. Wir setzten folgende Abwertungen ein: Ab ausreichend (3,6) für die Halt­barkeit werteten wird das test-Qualitäts­urteil ab. Je schlechter die Halt­barkeit, desto stärker der Abwertungs­effekt. Ab mangelhaft (4,6) im Urteil Schad­stoffe konnte das test-Qualitäts­urteil nicht besser sein. Das Urteil für Schad­stoffe konnte nicht besser sein als ihr schlechtestes Einzel­urteil.

Jetzt freischalten

TestFern­gläser im Test27.07.2019
2,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 6 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2265 Nutzer finden das hilfreich.