Tipps

  • Sparen. Das Fernbusnetz in Deutsch­land wächst schnell. Der Bus bietet sich immer häufiger an als preis­werte Alternative zu Auto und Bahn. Die Fahrten dauern meist aber deutlich länger als mit der Bahn.
  • Sitz­platz­garantie. Wer ein Busti­cket bucht, sichert sich auto­matisch einen Sitz­platz. Reser­vierungs­gebühren gibt es nicht. Meist ist ein Koffer im Fahr­preis enthalten.
  • Service. Mit kostenlosem WLan und preis­werten Getränken locken Fernbusse junge Gäste. Für ältere oder körperlich einge­schränkte Personen hat der Bus den Vorteil, dass der Fahrer das Ein- und Ausladen des Gepäcks über­nimmt.
  • Fahr­radmitnahme. Fast alle Anbieter trans­portieren Fahr­räder. Diese müssen aber angemeldet werden. Kosten: 9 bis 10 Euro.
  • Such­maschinen. Immer mehr Portale informieren darüber, welche Busverbindungen es gibt und was sie kosten. Hier eine Auswahl: www.busliniensuche.de, www.busticket.de, www.checkmybus.de, www.fahrtenfuchs.de, www.fernbusse.de, www.fernbus24.de

Dieser Artikel ist hilfreich. 50 Nutzer finden das hilfreich.