Fernbusse schädigen das Klima deutlich weniger als Autos und Flugzeuge. Dies errechnete das Umweltbundesamt in einer aktuellen Studie. Demnach liegen die Treib­hausgas­emissionen von Fernbussen bei 32 Gramm Kohlen­dioxid pro Person und gefahrenem Kilo­meter. Zum Vergleich: Fernzüge emit­tieren auf derselben Strecke 41 Gramm Kohlen­dioxid, berechnet auf Grund­lage des Strommixes in Deutsch­land. Pkw kommen auf 142 Gramm und Flugzeuge auf 211 Gramm. 36 Prozent der Fernbuspassagiere sind vom Auto auf den Bus umge­stiegen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.