Fernbusreisen

Test­ergebnis für IC Bus: Der Schienen­ersatz

26.10.2016
Inhalt
Fernbusreisen - Flixbus und die Konkurrenz im Test
© Deutsche Bahn / R. Braum

IC Busse ergänzen das Stre­ckennetz der Bahn mit 13 grenz­über­schreitenden Linien. Kein Fahr­radtrans­port.

Buchen und stornieren. Der Kunde bucht auf der Website der Bahn, genauso wie ein Bahnti­cket. Live-Infos etwa zu Verspätungen stehen in der Bahn-Navigator-App. Stornieren ist einfach: Bis einen Tag vor Fahrt­antritt beim Normal­tarif kostenfrei, bei Spar­preisen 17,50 Euro.

Fahren. Die Fahrten hinterließen insgesamt einen recht guten Eindruck. Fast alle Busse boten WLan, das auch funk­tionierte. Informationen während der Fahrt teils dürftig. 81 Prozent der Fahrten waren pünkt­lich, 1 Prozent verspätete sich um 60 Minuten.

test-Kommentar: Buchen ist etwas umständlich, Stornieren einfach. Der Service könnte teils besser sein.

26.10.2016
  • Mehr zum Thema

    Reisekrankheit Diese Mittel helfen gegen Reise­übel­keit

    - Kurvige Straßen und turbulente Flüge können die Urlaubs­reise verleiden. Die Stiftung Warentest nennt Mittel, mit denen sich Schwindel und Brech­reiz vorbeugen lässt.

    Umfrage zu Auswirkungen von Covid-19 Corona verändert Mobilität und Reiseziele

    - Eine Umfrage in elf Ländern zeigt, dass viele Menschen aus Sorge vor einer Anste­ckung mit dem Coronavirus Busse und Bahnen meiden. Dafür fahren deutlich mehr Menschen...

    Luft­qualität zu Hause So sorgen Sie für gute Luft

    - Verbrauchte Luft raus, frische Luft rein – gründliches Lüften ist wichtiger denn je. Her lesen Sie wie das klappt, ohne dass die Wohnung auskühlt und welche Wirkung...