Ferienwohnungen Meldung

Bei Ferienhäusern schauen die Finanzbeamten ganz genau hin. Nur wer das eigene Ferienhaus überhaupt nicht nutzt und es über eine Vermieterorganisation ganzjährig anbietet, kann alle Werbungskosten geltend machen. Wird aber eine begrenzte Selbstnutzung vereinbart, gilt nur die restliche Zeit als Vermietungszeit. Ansonsten akzeptiert das Finanzamt Kosten nur anteilig für die Zeit einer nachgewiesenen Vermietung, auch bei der Abschreibung. Außerdem können Ferienimmobilien nur linear mit zwei Prozent im Jahr abgeschrieben werden. Die anfangs höhere degressive Abschreibung für Neubauten gilt nur für "normale" Mietwohnungen, urteilte der Bundesfinanzhof (Az. IX R 8/97).

Dieser Artikel ist hilfreich. 458 Nutzer finden das hilfreich.