Ferienparks Meldung

Freizeitparks machen es möglich: Im ­Winter bei subtropischen Temperaturen im Wasser plantschen.

Familien, die einen abwechslungsreichen preiswerten Urlaub in einem Freizeitpark verbringen wollen, müssen Abstriche bei der Unterkunft machen. Denn wenn sie einen Park wählen, in dem die preiswerten Unterkünfte komfortabler sind, ist das Freizeitangebot bescheiden. Das hat jetzt eine ­Untersuchung der Zeitschrift test von 21 preisgünstigen Ferienparks in Deutschland ergeben. Die Tester untersuchten für die Januar-Ausgabe Vielfalt und Attraktivität der Angebote und Einrichtungen.

Nur zwei Parks – Weissenhäuser Strand an der Ostsee und der Hunsrück Ferienpark Hambachtal in Rheinland-Pfalz – erreichten bei der Bewertung der Anlage und der Freizeitmöglichkeiten ein „Gut“. Beide Parks gehören zu den teureren Einrichtungen. Für vier Personen kostet eine Ferienwohnung für eine Woche in der Hauptsaison an der Ostsee rund 650 Euro, im Hunsrück Ferienpark sogar knapp 800 Euro. In Süddeutschland sind Familien gut im Feriendorf Nesselwang aufgehoben. Das schwache Freizeitprofil wird durch vielfältige Angebote im Ort etwas ausgeglichen.

Tipps: Preiswerter wird der Urlaub, wenn Sie direkt beim Ferienpark buchen und Sonderangebote nutzen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 237 Nutzer finden das hilfreich.