Fens­ters­auger-Test

Vorwerk wischt und saugt gleich­zeitig

Fens­ters­auger-Test Testergebnisse für 11 Fens­ter­rei­nigungs­geräte 04/2019

Inhalt

Der Kobold von Vorwerk seift in einem Arbeits­schritt die Scheibe ein, entfernt mit dem Mikrofasertuch Schmutz und saugt das Wasser ab. Das spart Zeit. So reinigt er in der gleichen Zeit mehr Fenster als viele Konkurrenten. Mit einer Akkuladung bearbeitete unser geübter Prüfer eine Glasfläche von rund 360 Quadrat­metern – nur mit dem AEG schaffte er mehr: gut 600.

Im Praxis­test. Das Gerät in Form eines über­dimensionierten Bügel­eisens über­zeugte unsere Experten und Nutzer insgesamt. Aufgrund seiner Größe und des vergleichs­weise hohen Gewichts lässt es sich jedoch nicht immer leicht manövrieren, vor allem an der unteren Fens­terkante. Beim Arbeiten mit der Teleskop­stange ist die Unterkante der Scheibe nicht zu säubern: Die ober­halb des Wischtuchs angebrachte Saugdüse kommt nicht weiter als etwa zehn Zenti­meter an den Fens­terrahmen heran. Darunter bleibt Wasser zurück.

Der Kobold ist auch laut. Vorwerks Kobold ist eines der lautesten Modelle im Test.

Mehr zum Thema

  • Staubwedel und Mikrofasertücher im Test Nur jedes zweite Produkt entfernt Staub gut

    - Was nimmt Staub am besten auf? Im Test: zehn Staubwedel und sechs Mikrofasertücher. Zwei Wedel entfernen Staub gut, Tücher können es allerdings meist besser.

  • FAQ Schimmel vorbeugen So vermeiden Sie Schimmel in Ihren Räumen

    - Die Experten der Stiftung Warentest beant­worten die wichtigsten Fragen zur Schimmel­vorbeugung, zu besonders gefähr­deten Räumen und zu hilf­reichen Baumaß­nahmen.

  • Hoch­druck­reiniger im Test Nur 4 von 13 Reinigern sind gut

    - Hoch­druck­reiniger sollen den Schmutz ums Haus kraft­voll beseitigen. Die Stiftung Warentest hat Hoch­druck­reiniger getestet. Nur 4 von 13 Reinigern meisterten dabei...

13 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

jo8be am 18.08.2020 um 13:18 Uhr
Sprühnebel ungesund

Ich vermisse eigentlich einen Kommentar zu dem Reinigungsmittel-Sprühnebel.
Es ist unvermeidbar, dass man davon mehr oder weniger einatmet. Eben erlebt beim Putzen von 5 Fenstern mit dem Kärcher-System. Gesund ist das bestimmt nicht, besonders Asthmatiker sollten da aufpassen.
Von daher ist es vielleicht besser, die Sprühflasche nicht zu verwenden sondern sich etwas Reinigungslösung anzusetzen, die man dann mit Gummihandschuh und Microfaserlappen aufträgt. So kommt von der Chemie nichts in die Lunge.

Profilbild Stiftung_Warentest am 25.02.2020 um 12:44 Uhr
Ersatzteil "Gummilippe"

@klettermaxxe: Wir haben die Haltbarkeit der Wischlippen nicht explizit untersucht. In unserem Praxistest allerdings haben alle Lippen ohne Probleme funktioniert. In der Regel sind die Abziehlippen austauschbar, beispielweise laut Information von Kärcher kostet eine Ersatz-Abziehlippe für den WV5 und WV2 9,99 Euro. Informationen zur Verfügbarkeit der Gummilippen für andere Geräte können direkt bei den Anbietern erfragt werden. (YS, spl)

klettermaxxe am 22.02.2020 um 14:12 Uhr
Ersatzteil "Gummilippe"

Wie lange hält die Gummilippe, kann sie getauscht werden, wieviel kostet sie?

Cleanalexa am 07.08.2019 um 14:40 Uhr
Sehr gute Ergebnisse mit Kärcher WV2

Benutze den Fenstersauger schon seit einiger Zeit - damals auch im Set erworben mit dem Einwischer. Den Einwischer befülle ich mit dem Glasreiniger-Konzentrat RM 500 von Kärcher und mische dann im entsprechenden Verhältnis. Schritt 1: Rahmen und Fenster mit Schwamm/Fensterleder vorreinigen - hier benutze ich Wasser/Eimer mit etwas AJAX "tip top" (mit Spiritus) - dann manuell mit Abzieher/trocknen mit sauberem Küchentuch. Schritt 2: Einsprühen mit Einwischer - gut verteilen. Dann kommt der Fenstersauger zum Einsatz - Fensterleder/Küchentuch dann nehmen um verbliebene Feuchtigkeit (insbesondere in Ecken/am Rahmen) sofort zu beseitigen. Erziele hiermit sehr gute Ergebnisse - klar am Besten nicht bei Sonne. Glasreiniger-Konzentrat kann auch gut zur manuellen Verwendung benutzt werden. Empfehle hier Gummihandschuhe anzuziehen - ich mache das. Glasreiniger RM 500 (Warnhinweise beachten) und auch AJAX nicht unbedingt hautfreundlich - ausserdem hat man Hände nicht in schmutzigem Wasser.

Gironese am 08.05.2019 um 12:24 Uhr
Klarspüler?

Ist es unproblematisch, Klarspüler als Reinigungsmittel zu verwenden, um Kalkflecken vorzubeugen?