Fens­ters­auger-Test

So haben wir getestet

Fens­ters­auger-Test Testergebnisse für 11 Fens­ter­rei­nigungs­geräte 04/2019

Inhalt

Im Test: 11 Fens­terreinigungs­geräte. Sofern nicht enthalten, kauf­ten wir Zubehör wie lange Teleskop­stangen ein. Der Einkauf erfolgte im September und Oktober 2018. Preise erfragten wir im Februar 2019 bei den Anbietern.

Reinigen: 50 %

Wir mischten eine Lösung aus Fett-Staub und verdünntem Allzweck­reiniger. Die Rezepturen sind an die IKW-Empfehlung zur Qualitäts­bewertung der Produkt­leistung von Allzweck­reinigern 2014 angelehnt. Die Lösung wurde mit dem jeweiligen Einwascher auf Glas und Fliesen aufgetragen und von zwei Experten abge­saugt. Drei Experten beur­teilten, ob Glas und Fliesen streifenfrei waren. Die Prüfung erfolgte bei verschiedenen Füll­ständen des Schmutz­wasser­tanks und des Akkus. Für die Prüfung der Schmutz­entfernung verwendeten wir das vom Hersteller mitgelieferte oder als Zubehör erhältliche Wischtuch. Es wurde ein- und 25-mal in einer Haus­halts­wasch­maschine mit Referenz­wasch­mittel gewaschen. Anschließend trugen wir Reiniger auf die Tücher auf und bestückten mit ihnen ein Wischgerät. Darin befanden sich fettig-staubige Platten, die die Tücher auto­matisiert wischten. Ein Experte bestimmte die Reich­weite pro Akkuladung sowie die geputzte Fläche pro Zeit bei anwendungs­nahem Betrieb.

Hand­habung: 35 %

Fünf Nutzer beur­teilten, wie verständlich und lesbar die Gebrauchs­anleitung ist. Die Voll­ständig­keit benotete ein Experte. Fünf Nutzer über­prüften außerdem Montage und Demontage der Geräte, Griffe und Bedien­elemente,das Arbeiten mit dem Gerät sowie zusätzlich mit Teleskop­stange, die Hand­habung der Sprühflasche sowie das Reinigen des Geräts. Einige Punkte wurden zusätzlich von drei Experten beur­teilt.

Akku: 5 %

Wir ermittelten die Akku­lauf- und Akkulade­zeiten bei stationärem und anwendungs­nahem Betrieb sowie die Selbst­entladung.

Geräusch: 5 %

Fünf Nutzer und drei Experten beur­teilten subjektiv die Laut­stärke des Geräts.

Sicherheit und Fall­prüfung: 5 %

Ein Experte ermittelte in Anlehnung an Din EN 60335–1 und –2–2, ob die Geräte elektrisch sicher sind und ob Verletzungs­gefahr etwa durch scharfe Kanten besteht. Nach dem Fall­test aus zwei Meter Höhe auf Steinfliesen wurden Schäden an den Geräten bewertet.

Fens­ters­auger-Test Testergebnisse für 11 Fens­ter­rei­nigungs­geräte 04/2019

Weitere Unter­suchungen

Wir prüften Materialien wie die Griffe auf poly­zyklische aromatische Kohlen­wasser­stoffe und Phthalate und stellten keine erhöhten Werte für diese Schad­stoffe fest.

Abwertungen

Abwertungen bewirken, dass sich Mängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Folgende mit *Stern­chen gekenn­zeichnete Abwertungen haben wir einge­setzt: Bewerteten wir das Arbeiten mit dem Gerät mit Mangelhaft, konnte die Hand­habung nur eine Note besser sein. Bei ausreichender Hand­habung konnte das Qualitäts­urteil nicht besser sein.

Mehr zum Thema

  • Staubwedel und Mikrofasertücher im Test Nur jedes zweite Produkt entfernt Staub gut

    - Was nimmt Staub am besten auf? Im Test: zehn Staubwedel und sechs Mikrofasertücher. Zwei Wedel entfernen Staub gut, Tücher können es allerdings meist besser.

  • FAQ Schimmel vorbeugen So vermeiden Sie Schimmel in Ihren Räumen

    - Die Experten der Stiftung Warentest beant­worten die wichtigsten Fragen zur Schimmel­vorbeugung, zu besonders gefähr­deten Räumen und zu hilf­reichen Baumaß­nahmen.

  • Hoch­druck­reiniger im Test Nur 4 von 13 Reinigern sind gut

    - Hoch­druck­reiniger sollen den Schmutz ums Haus kraft­voll beseitigen. Die Stiftung Warentest hat Hoch­druck­reiniger getestet. Nur 4 von 13 Reinigern meisterten dabei...

13 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

jo8be am 18.08.2020 um 13:18 Uhr
Sprühnebel ungesund

Ich vermisse eigentlich einen Kommentar zu dem Reinigungsmittel-Sprühnebel.
Es ist unvermeidbar, dass man davon mehr oder weniger einatmet. Eben erlebt beim Putzen von 5 Fenstern mit dem Kärcher-System. Gesund ist das bestimmt nicht, besonders Asthmatiker sollten da aufpassen.
Von daher ist es vielleicht besser, die Sprühflasche nicht zu verwenden sondern sich etwas Reinigungslösung anzusetzen, die man dann mit Gummihandschuh und Microfaserlappen aufträgt. So kommt von der Chemie nichts in die Lunge.

Profilbild Stiftung_Warentest am 25.02.2020 um 12:44 Uhr
Ersatzteil "Gummilippe"

@klettermaxxe: Wir haben die Haltbarkeit der Wischlippen nicht explizit untersucht. In unserem Praxistest allerdings haben alle Lippen ohne Probleme funktioniert. In der Regel sind die Abziehlippen austauschbar, beispielweise laut Information von Kärcher kostet eine Ersatz-Abziehlippe für den WV5 und WV2 9,99 Euro. Informationen zur Verfügbarkeit der Gummilippen für andere Geräte können direkt bei den Anbietern erfragt werden. (YS, spl)

klettermaxxe am 22.02.2020 um 14:12 Uhr
Ersatzteil "Gummilippe"

Wie lange hält die Gummilippe, kann sie getauscht werden, wieviel kostet sie?

Cleanalexa am 07.08.2019 um 14:40 Uhr
Sehr gute Ergebnisse mit Kärcher WV2

Benutze den Fenstersauger schon seit einiger Zeit - damals auch im Set erworben mit dem Einwischer. Den Einwischer befülle ich mit dem Glasreiniger-Konzentrat RM 500 von Kärcher und mische dann im entsprechenden Verhältnis. Schritt 1: Rahmen und Fenster mit Schwamm/Fensterleder vorreinigen - hier benutze ich Wasser/Eimer mit etwas AJAX "tip top" (mit Spiritus) - dann manuell mit Abzieher/trocknen mit sauberem Küchentuch. Schritt 2: Einsprühen mit Einwischer - gut verteilen. Dann kommt der Fenstersauger zum Einsatz - Fensterleder/Küchentuch dann nehmen um verbliebene Feuchtigkeit (insbesondere in Ecken/am Rahmen) sofort zu beseitigen. Erziele hiermit sehr gute Ergebnisse - klar am Besten nicht bei Sonne. Glasreiniger-Konzentrat kann auch gut zur manuellen Verwendung benutzt werden. Empfehle hier Gummihandschuhe anzuziehen - ich mache das. Glasreiniger RM 500 (Warnhinweise beachten) und auch AJAX nicht unbedingt hautfreundlich - ausserdem hat man Hände nicht in schmutzigem Wasser.

Gironese am 08.05.2019 um 12:24 Uhr
Klarspüler?

Ist es unproblematisch, Klarspüler als Reinigungsmittel zu verwenden, um Kalkflecken vorzubeugen?