Fein­staubbelastung Kamin­öfen in der Kritik

3
Fein­staubbelastung - Kamin­öfen in der Kritik
Sauberer. Moderne Öfen heizen besser als alte Schätz­chen.

Holz­heizungen erhöhen die Fein­staubbelastung in Deutsch­land erheblich, berichtet das Umwelt­bundes­amt (UBA). Die Emissionen aus derartigen Feuer­stätten über­steigen mitt­lerweile die Partikelmenge, die Kraft­fahr­zeuge rauspusten. Besonders in Ballungs­räumen und in Tälern verschlechtern Holz­heizungen die Luft­qualität. Dadurch steigt das Risiko für Atemwegs­erkrankungen und Herz­infarkte. Ab 1. Januar 2015 gelten neue Grenz­werte für die Staub- und Kohlen­monoxid­emissionen alter Holz­heizkessel und -öfen. Das UBA empfiehlt, alte Modelle noch vor der Heiz­periode mit Staubfiltern nach­zurüsten oder gegen neue auszutauschen, falls sie die neuen Anforderungen nicht erfüllen.

Tipp: Die Abgasbelastung von Holz­öfen sinkt deutlich, wenn Sie nur unbe­handelte Holz­scheite verfeuern, die optimal getrocknet sind. Pellets verursachen generell weniger Fein­staub als Scheit­holz. Weitere Infos finden Sie im Schnell­test Kaminholz: Vorsicht vor feuchtem Holz, 12/2011 und im Test Kaminöfen und Pelletöfen, test 11/2011.

3

Mehr zum Thema

  • Kamin­öfen So brennt das Feuer sauberer

    - Anders als bei Gas- oder Ölhei­zungen hängt es bei Kamin­öfen stark vom Nutzer ab, ob der Brenn­stoff umwelt- und nach­barschonend verbrennt. Wie stark sich Fehler beim...

  • Holz- und Pelletöfen Weniger Fein­staub durch höhere Schorn­steine

    - Heizen mit Holz oder Pellets ist zwar klimafreundlich, belastet das Umfeld aber mit gesund­heits­schädlichem Fein­staub. Abhilfe soll jetzt eine neue Verordnung schaffen.

  • THG-Quote Mit dem E-Auto Geld verdienen

    - E-Autos stoßen keine Treib­hausgase aus. Seit Januar können Halter die einge­sparte Emission für Hunderte Euro jähr­lich verkaufen. Wir zeigen, worauf Sie achten sollten.

3 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 17.09.2018 um 10:35 Uhr
Kaminöfen

@hardy51: Die konventionellen Kaminöfen Hark 44 GT ECOplus und Hase Jena schnitten am besten ab ("gut"), die beiden Kaminöfen mit Wasseranschluss Buderus Blueline 4W und Olsberg Tolima Aqua Compact waren "befriedigend". (Bee)

hardy51 am 16.09.2018 um 13:36 Uhr
Kaminöfen

Welcher Hersteller von Kaminöfen hat bei Warentest am besten abgeschlossen?

Carcade am 17.10.2014 um 12:39 Uhr
Feinstaub minimieren

Die Feinstaubbelastung durch ~ 15 Mio. "Kleinfeuerungsanlagen" ist ein Riesenproblem. Man kann bei Youtube ein Kurzfilmchen der Schweizer Holzindustrie sehen, das zeigt, wie man die Feinstaubbelastung auf ein Minimum reduzieren kann: www.holzenergie.ch/holzenergie/richtig-anfeuern.html
Kurz gesagt: Die Flamme muss oben sein und sich nach unten durchfressen, statt umgekehrt wie beim zeltartigen Holzaufbau. Obwohl sensationell wirksam (ich habe kaum noch Ruß und braune Beläge auf der Sichtscheibe meines Kaminofens und viel weniger Asche), wird das kaum öffentlichkeitswirksam verbreitet.