Burger mit saftigem Rind­fleisch, knusp­rige Pommes frites, knackiger Salat – mit appetitlich klingenden Angeboten locken McDonald’s und Co. täglich Millionen Deutsche in ihre Restaurants. Doch so beliebt und praktisch die schnellen Satt­macher auch sind, als gesunde Mahl­zeit eignen sich Fastfood-Menüs nicht. Sie enthalten zu viele Kalorien, reichlich Fett und jede Menge Salz. Vor allem in Pommes frites sind auch Schad­stoffe ein Problem. test sagt, wer den besten Burger serviert, wo Salate frisch und die Pommes knusp­rig sind.

Die Stiftung Warentest wollte zudem wissen, unter welchen Bedingungen die geprüften Fastfood-Menüs entstehen. Woher kommen Rohstoffe wie Rind­fleisch und Kartoffeln? Wie werden die Mitarbeiter bezahlt und behandelt? Eine Spuren­suche ergab: Die Fastfoo­danbieter stellen hohe Ansprüche an ihre Lieferanten. Doch Betriebs­räte, die die Interessen der Mitarbeiter vertreten, fehlen meist.

Im Test: Die drei Anbieter McDonald’s, Burgerking und Koch­löffel.

Dieser Artikel ist hilfreich. 59 Nutzer finden das hilfreich.