Milch-Semmel-Kur: Bewusst kauen

Fasten Special

Kurs­emmel. Sie wird Dutzende Male gekaut.

Die Gesundheit sitzt im Darm – so lautet die Grund­erkennt­nis des österrei­chischen Arztes Franz Xaver Mayr (1875– 1965). Der Verdauungs­trakt sei entscheidend für die Gesamt­gesundheit des Menschen. Er entwickelte eine Fasten­therapie, die den gestörten Darm entlasten, säubern und regenerieren soll.

Das Konzept

Das Fasten laut Mayr besteht aus mehreren Stufen. In jeder Stufe soll der Fastende morgens eine abführende Bittersalz-Lösung trinken. Wer möchte, kann zu Beginn lediglich Tee trinken. Dann folgt die Milch-Semmel-Kur: Jeder Bissen der sogenannten Kurs­emmel wird Dutzende Male gekaut und mit etwas Milch vermengt. Später kann Quark, Käse oder fett­armer Wurst­aufschnitt dazu­kommen sowie eine Suppe. Danach soll der Fastende zu einer gesunden Ernährung überge­leitet werden.

Sättigungs­gefühl schulen

Dieser Ansatz schreibt keine strenge Entsagung vor. Der Fastende soll lernen, bewusster zu kauen und auf das Sättigungs­gefühl zu hören. Evidenzbasierte Belege für eine Wirk­samkeit sind Mangelware.

Dieser Artikel ist hilfreich. 103 Nutzer finden das hilfreich.