Tipps

Vor dem Fasten

  • Arzt aufsuchen. Lassen Sie sich von einem Arzt beraten und untersuchen. Er kontrolliert Blutbild und Blutzucker und bestimmt die Leber- und Nierenwerte. Mit einem Belastungs-EKG überprüft der Arzt, wie gut Ihr Herz arbeitet.
  • Nicht jeder. Menschen mit ernsten Vorerkrankungen sollten vom Fasten die Finger lassen. Krebspatienten und Diabetiker zählen dazu. Auch schwangere und stillende Frauen dürfen nicht fasten. Während des Fastens ist der Bedarf an essenziellen Fettsäuren nicht gedeckt.
  • Vorsichtig anfangen. Beginnen Sie die Fastenkur mit einem Entlastungstag. Verzichten Sie auf Genussmittel und essen Sie nur leichte Kost wie Obst oder Reis.

Währenddessen

  • Viel trinken, aber richtig. Streichen Sie alle Getränke, die keine wichtigen Nährstoffe liefern. Dazu zählen zum Beispiel Kaffee und Alkohol. Auch Nikotin und Abführmittel sollten während der Fastenkur tabu sein.
  • Gute Gespräche. Schlafstörungen gehören zum Fasten. Reden Sie mit Freunden und Familie über beunruhigende und intensive Träume.
  • Aufhören, wenn es nicht mehr geht. Fasten ist Stress für Ihren Körper. Gehen Sie zum Arzt, wenn Sie unter Kreislaufproblemen, Kopfschmerzen oder Sehstörungen leiden. Bei stärkeren Beschwerden sollten Sie die Kur abbrechen.

Nach dem Fasten

  • Softer Einstieg. Essen Sie maßvoll. Der Körper muss erst wieder lernen, Verdauungssäfte zu produzieren. Beginnen Sie mit einen Apfel oder einer Suppe. Greifen Sie danach vorrangig zu vegetarischer Kost. Auch Eier und Milchprodukte gehören nach und nach wieder auf den Speiseplan.
  • Sport treiben. Fordern Sie von Ihrem Körper nicht zuviel. Beginnen Sie mit gemäßigter Bewegung an frischer Luft. Sportarten wie Joggen und Schwimmen sind eine guter Wiedereinstieg.
  • Maß halten. Wollen Sie ihr neugewonnenes Gewicht halten, stellen Sie Ihre Ernährung langfristig um. Ein Ernährungsberater hilft Ihnen dabei. Weitere Tipps zum schlank werden und schlank bleiben erhalten Sie im Kochbuch Familie in Form, herausgegeben von der Stiftung Warentest.

Dieser Artikel ist hilfreich. 310 Nutzer finden das hilfreich.