Tipps

Auswahl. Greifen Sie auch mal zu lichtempfindlicheren Filmen, zum Beispiel zu ISO 400. Damit können Sie in der Dämmerung und in Innenräumen stimmungsvolle Aufnahmen ohne Blitz machen. Die Filme sind kaum teurer und qualitativ kaum schlechter als 200er Filme.

Lagern. Filme mögen es trocken und kühl. Bewahren Sie Ihren Filmvorrat am besten im Kühlschrank auf. Dann sind die Patronen oft auch noch nach dem aufgedruckten Verfallsdatum brauchbar.

Entwickeln. Lassen Sie belichtete Filme nie lange in der Kamera schmoren, sondern bringen Sie sie schnellstmöglich zum Entwickeln. Sonst können die Farben verblassen.

Reklamieren. Vom Labor verpfuschte Bilder (zum Beispiel farbstichige, zu helle oder zu dunkle Abzüge) müssen Sie nicht bezahlen. Verlangen Sie kostenlosen Ersatz.

Dieser Artikel ist hilfreich. 947 Nutzer finden das hilfreich.