Fanschminke

Tipps

Fanschminke Testergebnisse für 12 Fan­schminken 07/2016

Inhalt

Verpackung prüfen. Auf kosmetischen Produkten müssen alle Inhalts­stoffe korrekt aufgelistet werden. Fehlen diese Informationen, spricht das nicht für Sorgfalt des Anbieters. Achten Sie auf diese Angaben. Bei einem Produkt im Test fehlt die Liste der Inhalts­stoffe ganz, bei einem anderen werden zum Beispiel keine Farb­stoffe aufgeführt (siehe Unter­artikel Falsch oder gar nicht gekennzeichnet).

Nicht testen. Einige Anbieter im Test empfehlen laut Verpackung vorab einen Allergietest, zum Beispiel in der Armbeuge. Davon raten wir ab. Durch solche Selbst­tests wird die Kontakt­zahl erhöht, sodass Allergien erst entstehen können. Allergiker sollten die Inhalts­stoff­liste prüfen und Produkte im Zweifels­fall nicht benutzen.

Haut vorbereiten. Bevor Sie Fanschminke verwenden, tragen Sie eine fett­haltige Pfle­gecreme auf und lassen Sie sie einziehen. Das erleichtert später das Abschminken.

Stellen aussparen. Verwenden Sie Fanschminke und Tattoos nicht in der Nähe der Augen oder auf den Lippen. Der Grund: Über den Mund und die Augen können kritische Stoffe einfacher in der Körper gelangen. Tragen Sie sie auch nicht auf verletzte Haut auf.

Sauber abschminken. Die Anbieter empfehlen meist, die Schminke mit Wasser und Seife zu entfernen. Auch Creme, Make-up-Entferner oder Abschminktücher helfen. Tattoos lassen sich laut Angabe der Anbieter unter anderem mit Baby- oder Körperöl ablösen.

Vor Sonne schützen. Wer stunden­lang auf der Fanmeile oder im Garten einem EM-Spiel entgegen­fiebert, darf den Sonnenschutz nicht vergessen. Bei Schminke gilt: Erst Sonnen­schutz auftragen, einziehen lassen, dann schminken. Bei Tattoos gilt: Erst Tattoo aufkleben, trocknen lassen, dann Sonnen­schutz auftragen.

Mehr zum Thema

  • Olivenöl im Test Zwei High­lights für Fein­schmecker

    - Im Olivenöl-Test 2021: 27 Öle der Güteklasse nativ extra. Viele schneiden gut ab. Zwei schme­cken top, zwei sind mangelhaft: eins ist ranzig, eins schad­stoff­belastet.

  • PAK Das müssen Sie über diese Schad­stoffe wissen

    - Ihnen voll­ständig auszuweichen, ist kaum möglich, denn sie können fast über­all vorkommen, etwa in Lebens­mitteln, Kosmetik oder Spielzeug: Poly­zyklische aromatische...

  • Fahr­rad­anhänger im Test Fünf von zwölf Kinder­fahr­rad­anhängern sind mangelhaft

    - Vier Fahr­rad­anhänger im Test 2019 können wir als Kinder­taxi empfehlen. Von fünf raten wir ab – aufgrund von Platz­mangel, Schad­stoffen oder mangelndem Schutz bei Unfällen.

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Engel1984 am 16.07.2019 um 10:11 Uhr
Vielen Dank!

Liebes test.de-Team, ich bin echt froh, über eure Arbeit. Mein Mann ist ein großer Freund von Schminke, wenn er zum Fußball geht. Ich werde darauf achten, ihm etwas unbedenkliches zu kaufen.

CherryBonuscode am 17.11.2016 um 11:43 Uhr
erschreckend ...

Finde ich echt erschreckend. Gerade in Hinblick dessen, dass viele Kinder sich die mit Schadstoffen beschmierte Schminke zur Fußball EM und WM ins Gesicht geschmiert haben. Unverantwortlich!
Vielen Dank für den Test.