Spielspaß für alle

Familienspiele Test

Alles im Eimer

Für 2 bis 6 Spieler
Preis: ca. 17 Euro (Kosmos)
Dauer: 15 bis 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahre.
Spielspaß: sehr groß bis groß.
Spielidee: Hier muss man mit Karten bieten, um Eimer aus gegnerischen Pyramiden zu lösen. Und zwar möglichst die unteren, damit die oberen zu Fall kommen.

test kommentar: Wenn Stiere rot sehen. Ein Spiel, das vor allem für größere Runden taugt, dazu kooperativ, schön kurz, locker und gelegentlich auch sehr überraschend. Außerdem ein Ärgerspiel, bei dem man Schadenfreude aushalten muss. Denn hier wird mit immer neuen Taktiken versucht, die Eimerpyramiden des Gegners langsam zu schleifen oder unversehens umzustürzen. Zur Demontage wie zum Bauen der eigenen Pyramiden braucht man allerdings etwas Übersicht und muss auch kalkulieren können (oder es lernen).
Gut für Kinder und altersgemischte Gruppen, doch erst bei vier Mitspielern kommt richtig Freude auf.

Drachenland

Familienspiele Test

Für 2 bis 4 Spieler
Preis: ca. 24 Euro (Ravensburger)
Dauer: etwa 60 Minuten
Alter: ab 9 Jahre
Spielspaß: groß
Spielidee: Taktisches Lauf- und Sammelspiel, bei dem die Mitspieler Schätze erwerben.

test kommentar: Glitzern und Gruseln. Fantasy heißt hier das Motto mit Drachen, Vulkanen und Edelsteinen. In dieser leicht gruseligen Spiellandschaft versucht jeder, an die funkelnden Edelsteine und Dracheneier aus den Vulkanen zu kommen. Bestimmte Karten erhöhen Mobilität und Sammelchancen. Würfeln ist zwar die Basis des Spiels, doch ohne Taktik kommt man nicht weit. Und je mehr man spielt, desto deutlicher werden einige Finessen, die auch in Gemeinheiten ausarten können. Am besten mit vier Spielern, unter Anleitung auch ab 6 Jahre geeignet.
Hübsches Familienspiel, vor allem für Drachenfans in der Altersklasse 8 bis etwa 12, nicht zu lang und nicht zu kurz.

Hick Hack in Gackelwack

Familienspiele Test

Für 2 bis 6 Spieler
Preis: ca. 10 Euro (Zoch Verlag)
Dauer: etwa 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahre.
Spielspaß: sehr groß
Spielidee: Es werden Körner und Karten gesammelt, im Zweifelsfall wird darum gewürfelt. Kartenspiel mit Taktik, Bluff und Glücksfaktor.

test kommentar: Surfende Enten, hungrige Füchse. Man kann gleich losspielen: Entweder schlucken Enten, Puter und Hühner die Körner – oder der Fuchs das flüchtende Federvieh. Hier gehts nur um Fressen und Gefressenwerden. Die Spannung steigt schnell, ebenso die Schadenfreude, wenn der Fuchs mal wieder zugeschlagen hat. Das Spiel ist allerdings nichts für eingefleischte Taktiker, die nicht auf Glück und Pech setzen wollen. Aber ideal für altersgemischte Gruppen ab 8, schon weil alle so ziemlich die gleichen Chancen haben.
Je mehr mitmachen, desto reizvoller wird das Hickhack. Klein, witzig präsentiert und sehr vergnüglich.

How Ruck

Familienspiele Test

Für 2 Spieler
Preis: ca. 14 Euro ( Kosmos)
Dauer: etwa 20 Minuten
Alter: ab 10 Jahre
Spielspaß: sehr groß

Spielidee: Tauziehen als taktisches Legespiel: Es gewinnt, wer seine Zahlen- und Aktionskarten am besten einsetzt.

test kommentar: Whisky und starke Frauen. Auf jeder Seite des länglichen Spielbretts ziehen drei Schotten am Tau. Ihre Stärke ändert sich ständig, je nachdem welche Zahlen die neu gelegten Karten tragen, ob Aktionskarten das Kräftemessen variieren oder gar Jokerkarten mit starken Frauen. Das Tauziehen entscheidet sich schnell: Drei Whiskyfässer reichen für den Sieg. Eine gelungene Mischung aus Taktik und reichlich Glück, garniert mit unplanbaren Aktionen, witzigen Karten und einer hübschen Grafik mit schottisch kariertem Ambiente. Ideal als Absacker oder immer mal zwischendurch zum kurzen Zocken.
Ein witziges, schnelles Zweierspiel, ohne großen Anspruch, mit einfachen Regeln, trotzdem variantenreich.

Isis und Osiris

Familienspiele Test

Für 2 bis 4 Spieler
Preis: ca. 11 Euro (Goldsieber)
Dauer: etwa 15 Minuten
Alter: ab 7 Jahre
Spielspaß: groß.

Spielidee: Ein Setz- und Legespiel, bei dem man seine Steine durch geschicktes Setzen auf- beziehungsweise die des Gegners abwerten kann.

test kommentar: Gehirnjogging. Um Steine und Bewertungstäfelchen punktgerecht zu platzieren, müsste man sich merken können, welche Bewertungen die bereits umgedrehten Täfelchen tragen. Kleinere haben es bei solchen Memory-Anforderungen leichter, Größeren hilft vor allem aber Glück. Taktik nützt hier nur, wenn das Kurzzeitgedächtnis einigermaßen funktioniert. Der ägyptische Titel des Spiels und die Gestaltung haben mit der Spielidee allerdings nicht das Geringste zu tun. Mit anderem Outfit könnte es auch Erkan und Stefan heißen oder Asterix und Obelix.
Ein Spiel für zwischendurch,leicht verständlich, trotzdem aber auch für Erwachsene knifflig.

Piratenbucht

Familienspiele Test

Für 3 bis 5 Spieler
Preis: ca. 33, 50 Euro (Amigo)
Dauer: 70 bis 90 Minuten
Alter: ab 10 Jahre
Spielspaß: sehr groß bis groß.

Spielidee: Schiffsmannschaften sammeln im Kampf gegen Piraten Vorräte und Reichtümer.

test kommentar: Politisch korrekte Piraten. Hier wird nicht mit Kanonen, sondern mit Würfeln gekämpft. Mit einer ansprechenden Grafik und vielen Glückselementen, gegen die geschicktes Taktieren hilft. Wenn da nicht der böse, herumballernde Pirat wäre, der manchen kurz vor dem vermeintlichen Sieg Schachmatt setzt. Schade nur, dass man nicht sofort loslegen kann, um Gold, Ruhm und Aktionskarten anzuhäufen. Dazu ist die Anleitung zu komplex und lang. Vor allem für Familien und altersgemischte Gruppen ab 10.
Ein heiterer, gut ausbalancierter Spielspaß, der immer spannender wird.

San Gimignano

Familienspiele Test

Für 2 bis 4 Spieler
Preis: ca. 33, 00 Euro (Piatnik)
Dauer: 20 bis 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahre
Spielspaß: groß

Spielidee: Um Türme aufzustellen, belegt man Gebäude und Straßen.

test kommentar: Bauwut. Hier muss man konzentriert und flexibel planen, koalieren – und Ärger aushalten, wenn sich die Koalitionen gegen einen selbst wenden. Beim Belegen der Stadtfelder zum Bauen beobachten sich alle gegenseitig, um zu verhindern, dass die anderen Türme bauen. Die Spannung steigt, je enger es auf dem Spielplan wird. So entsteht ein Stadtbild, das an das italienische San Gigmignano mit seinen hohen Türmen erinnert. Die bestehen hier aus Sand, Kreide und Leinöl (was anfangs einen speziellen Geruch produziert).
Ein überschaubares, vor allem strategisches Spiel mit kurzer, klarer Regel. Gut auch zu zweit, was auch Koalitionsstress erspart.

Toscana

Familienspiele Test

Für 2 Spieler
Preis: ca. 12 Euro (Piatnik)
Dauer: etwa 15 Minuten
Alter: ab 8 Jahre
Spielspaß: groß.

Spielidee: Taktisches Legespiel, bei dem zwei Spieler eine möglichst große zusammenhängende Fläche mit Pflaster- oder Dachsteinen füllen.

test kommentar: Stadtplanung auf Italienisch. Hier muss der Spieler schon ein wenig Taktik und räumliche Vorstellung mitbringen. Rote Dächer und beigegraue Pflastersteine sorgen für italienisches Ambiente, während man darüber grübelt,wie durch geschicktes Anlegen das eigene Spielfeld erweitert werden kann und wie man gleichzeitig dem Gegner den Ausbau vermiest. So entstehen die Grundstrukturen einer italienischen Stadt mit Gässchen, Plätzen, rot gedeckten Häusern und Palazzi. Ein kurzes Spiel mit einfachen Mitteln, kurzer, leicht verständlicher Regel und schnellem Einstieg. Nur die roten Zählchips wirken ein bisschen billig, und die Kartenqualität ist auf Dauer nicht optimal.
Nicht nur für Italienfans schnell zu lernen und zu spielen.

Trans America

Familienspiele Test

Für 2 bis 6 Spieler
Preis: ca. 16 Euro (Winning Moves)
Dauer: etwa 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahre
Spielspaß: sehr groß bis groß

Spielidee: Taktisches Legespiel, bei dem jeder fünf Städte durch Schienen verbinden muss.

test kommentar: Von Boston bis Los Angeles. Die Spielidee ist nur auf den ersten Blick ganz simpel. Denn hier kommt es darauf an, die Schienenstränge, die andere bereits gebaut haben, mit zu nutzen. Es ist wie im wahren Leben: Wer mit der Konkurrenz geschickt kooperiert, kommt schneller zum Ziel. Zu viel Kooperation sollte es aber auch nicht sein. Sonst wird das eigene Netz zu sehr von den anderen ausgeschlachtet. So gestaltet sich jede Reise quer durch die USA anders, und je öfter man spielt, desto mehr wird der Versuch unternommen, die Streckenführung der anderen vorauszuahnen. Freaks fehlt allerdings der Kick.
Kurzweilige Unterhaltung für die ganze Familie mit immer neuen Situationen, einfachen Regeln.

Villa Paletti

Familienspiele Test

Für 2 bis 4 Spieler
Preis: ca. 28 Euro (Zoch)
Dauer: etwa 20 bis 30 Minuten
Alter: ab 6 Jahre
Spielspaß: sehr groß

Spielidee: Aus Säulen und Platten baut man eine fünfgeschossige Villa, die immer instabiler wird, bis sie zusammenfällt.

test kommentar: Einstürzende Neubauten. Villa Paletti – das klingt nach reinem Kinderspiel. Doch das täuscht gründlich. Der Trick bei dem fintenreichen Bau sind die Säulen, die sich in der Größe ganz minimal unterscheiden. Mal sind sie tragend, mal nicht – je nachdem, an welcher Stelle sie verbaut werden und wie sich die Statik durch neue Ebenen ändert. So tüftelt sich jeder von Etage zu Etage, bis das Ganze geräuschvoll zusammenfällt. Alles paletti? Ein kurzweiliges, manchmal verblüffendes Spiel, das mit jeder Ebene spannender wird, ohne große Ansprüche und mit ausgesprochen schönem Material.
Einfach rundum gelungen, und zwar für alle Altersstufen. Gut auch zu zweit.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2127 Nutzer finden das hilfreich.