Falsch­beratung der Sparda-Bank Alles andere als fair

14.06.2011
Inhalt
Falsch­beratung der Sparda-Bank - Alles andere als fair
© Thinkstock, Sparda Bank (M)

Voll daneben war die Beratung eines Mitarbeiters der Sparda Bank für ein Ehepaar aus Dachau. Er drehte dem Paar, das eine sichere Vorsorge für ihr geistig behindertes Kind wünschte, einen riskanten Fonds an. Finanztest schildert den Fall, sagt, wie eine vernünftige Anla­geempfehlung ausgesehen hätte und wie Anleger sich in einem solchen Fall verhalten sollten.

14.06.2011
  • Mehr zum Thema

    Vergleich Renten­versicherung mit Fonds 3 von 33 fonds­gebundenen Renten­versicherungen sind gut

    - Ohne Aufwand mit Fonds fürs Alter sparen? Das geht mit fonds­gebundenen Renten­versicherungen mit ETF. Sie bieten wenig Sicherheit, dafür aber gute Rendite­chancen.

    Fonds­vermittler Tausende Investmentfonds ohne Ausgabe­aufschlag

    - Fonds­vermittler im Internet sind häufig die beste Adresse, wenn es um den Kauf aktiv gemanagter Fonds geht. Dort gibt es Tausende Fonds ohne Ausgabe­aufschlag. Für die...

    Robo-Advisor-Vergleich Digitale Vermögens­verwaltung im Test

    - „Auto­matisierte Vermögens­verwaltung“ – das klingt gut. Doch unser Robo-Advisor-Vergleich zeigt: Es gibt große Unterschiede hinsicht­lich Kosten und Qualität der...