Meldet ein Hausverwalter dem Stromversorger irrtümlich den Auszug eines Mieters, haftet er für die Folgen (Amtsgericht München, Az. 212 C 16694/09). So muss ein Verwalter den Schaden ersetzen, der entstand, weil der Versorger den Strom in einer Mietwohnung abgestellt hatte. Im Tiefkühler des Mieters wurden daraufhin die Lebensmittel schlecht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 41 Nutzer finden das hilfreich.