Ein Mann, den sein privater Kranken­versicherer wegen falscher Angaben im Antrag rauswarf, kommt nicht in diegesetzliche Krankenkasse zurück, so das Sozialge­richt Düssel­dorf (Az. S 8 KR 1061/12). Der Mann war trotz rück­wirkender Vertrags­aufhebung zuletzt privat versichert und kann deshalb nicht zurück in die gesetzliche Kasse.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.