Fair gehandelte Produkte Supermarkt statt Welt­laden

Fair gehandelte Produkte - Supermarkt statt Welt­laden
© iStockphoto

Auch 2017 konnte der faire Handel einen Umsatz­rekord melden: fast 1,5 Milliarden Euro. Bis zu drei Viertel der Verbraucher kaufen fairen Kaffee, Kakao und Co heute im Supermarkt und Discounter – meist Produkte mit Fairtrade-Logo. Das zeigen Zahlen des Forums Fairer Handel. Weniger als jeder Zehnte geht zu den Pionieren der Bewegung, den rund 800 Welt­läden in Deutsch­land. 2009 war es noch jeder Zweite.

Mehr zum Thema

  • Schokolade Alles, was Sie über die süße Versuchung wissen müssen

    - Schokolade hat eine Menge Kalorien, egal welche Sorte. Dunkle Schokolade gilt als gesünder als helle – aber stimmt das auch? Wie sieht es mit Fett und Zucker aus? Wie...

  • Lieferkettengesetz Firmen sollen mehr Verantwortung über­nehmen

    - Deutsche Firmen sollen künftig auch für die Produktions­bedingungen ihrer ausländischen Zulieferer verantwort­lich gemacht werden können. Im Koalitions­vertrag haben sich...

  • Grüner Knopf Siegel für nach­haltige Kleidung startet mit 27 Firmen

    - Ein neues, von der Bundes­regierung initiiertes Textilsiegel soll es Verbrauchern erleichtern, nach­haltige Mode zu erkennen. Vergeben wird es an Anbieter, die auf die...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.