Fahrtkosten Meldung

Wenn Azubis mit dem Auto der Eltern zum Job fahren, dürfen sie die Entfernungspauschale als Werbungskosten absetzen. Aber wenn die Eltern sie fahren, stellt das Finanzamt sich stur – zu Unrecht, urteilte das Finanzgericht Sachsen: Wem das Auto gehört und wer es fährt, sei egal. Es ging um Eltern, die ihre Tochter jede Woche am 80 Kilometer entfernten Ausbildungsort abholten und wieder hinbrachten. Nun muss noch der Bundesfinanzhof entscheiden (Az. III R 44/07). Wer von einem positiven Urteil profi­tieren will, trägt die Kosten in seine Steuererklärung ein und erhebt gegen einen Ablehnungsbescheid Widerspruch.

Dieser Artikel ist hilfreich. 816 Nutzer finden das hilfreich.