Fahr­tauglich­keit Das Risiko am Steuer

Inhalt
Fahr­tauglich­keit - Das Risiko am Steuer

Die meisten Menschen sind über­zeugt davon, dass sie auch nach der Einnahme von Medikamenten sicher Auto fahren. Doch das stimmt nicht immer: Ähnlich wie beim Alkohol merkt der Fahrer oft nicht, wie beein­trächtigt er wirk­lich ist. Das kann soweit gehen, dass die Polizei Zweifel an der Fahr­tüchtig­keit der Fahrers hat. Am Ende droht der Entzug des Führer­scheins. Finanztest erklärt, in welchen Situationen das Fahren besonders kritisch ist und wer auch im hohen Alter noch Auto fahren darf. Eine Tabelle zeigt, mit welchen Neben­wirkungen bei gängigen Medikamenten zu rechnen ist.

Mehr zum Thema

  • Medikamente einnehmen Diese Apps helfen gut bei der Medikamenten-Einnahme

    - Apps zur Medikamenten-Einnahme sollen helfen, Arznei­mittel pünkt­lich einzunehmen und den Über­blick zu behalten. Die Stiftung Warentest hat 20 kostenlose Apps für...

  • Diabetes Typ 2 So kann man mit Diabetes gut leben

    - Ein unab­änderliches Schick­sal ist Typ-2-Diabetes nicht mehr. Mit Medikamenten lässt sich die Krankheit in Schach halten. Helfen kann aber auch eine Gewichts­kontrolle –...

  • Vaginal­cremes mit Estradiol Nicht zu lange nutzen

    - Bekommen Frauen in den Wechsel­jahren Probleme wie trockene Scheide, verordnen Gynäkologen oft Vaginal­cremes mit hoch­dosiertem Estradiol (siehe auch unsere Meldung...