Fahr­rad­unfall Meldung

Die Berlinerin Annette Esselborn hatte einen Verkehrs­unfall. Ein Lieferwagen über­sah die Radfahrerin. Ihre Voll­bremsung verhinderte ein größeres Unglück. Die Abwick­lung der Schäden zieht sich nun hin. test.de erklärt am Fall der Radfahrerin, mit welchen Warte­zeiten Unfall­opfer rechnen müssen und wann ein Anwalt helfen kann.

Glimpf­lich davon gekommen nach Fahr­rad­unfall

Der Lieferwagen über­sah die Radfahrerin Annette Esselborn auf dem Radweg. „Ich kam mit Blut­ergüssen am Bein und einem demolierten Fahr­rad davon“, sagt die Berlinerin. Die Polizei nahm den Unfall auf. Eine Unfall­schil­derung und einen Kosten­vor­anschlag für ihren Schaden reichte Esselborn schriftlich beim Kfz-Haft­pflicht­versicherer des Unfall­gegners ein. „Ich rechnete mit einer schnellen Regulierung, da der Fall aus meiner Sicht eindeutig war.“

Die Ermitt­lungen dauern an

Knapp zwei Monate nach dem Unfall teilt ihr der Versicherer mit: „Unsere Ermitt­lungen sind trotz intensiver Bemühungen noch nicht abge­schlossen.“ Verkehrs­rechts­anwalt Gregor Samimi sagt: „Vier bis sechs Wochen Warte­zeit sind bei Verkehrs­unfällen üblich“. Ermittelt die Polizei auch wegen Körperverletzung gegen einen Unfall­beteiligten – wie in diesem Fall – kann sich das Verfahren länger hinziehen, weil Versicherer noch die Ermitt­lungs­akte anfordern. „Spätestens, wenn sich nach einer Warte­zeit bis zu drei Monaten nichts tut, sollten Geschädigte einen Anwalt einschalten.“

Jetzt soll ein Anwalt helfen

Die Berlinerin hat nun einen Anwalt beauftragt. Ihr Kostenrisiko liegt bei etwa 150 bis 230 Euro: „Das finde ich gerade noch trag­bar.“ Der Anwalt prüft die Schadens­positionen und kann Akten­einsicht verlangen. Liegt Esselborns Schuld an dem Unfall bei null Prozent, erstattet der Versicherer auch die Anwalts­kosten.

Tipp: Haben Sie eine Verkehrs­rechts­schutz­police, können Sie ohne Kostenrisiko einen Anwalt beauftragen. Sehr gute Versicherungs­tarife gibt es ab 38 Euro im Jahr. Der Versicherer springt ein, wenn ein Fall außerge­richt­lich geklärt wird oder vor Gericht landet. Die besten Policen finden Sie im Test Verkehrsrechtschutzversicherungen auf test.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 11 Nutzer finden das hilfreich.