Stürzt eine Radfahrerin über ein sieben Zenti­meter tiefes Schlagloch, haftet die Gemeinde. Wenn das Loch aber durch eine Pfütze verdeckt ist, trägt die Frau 50 Prozent Teilschuld, weil sie dann besonders vorsichtig hätte sein müssen (Ober­landes­gericht München, Az. 1 U 3769/11).

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.