Fahr­radtrainer Vier sind gut, vier mit verbotenen Schad­stoffen

Elf Fahr­radtrainer mit Leistungs­anzeige (Preise: 400 bis 1 500 Euro) hat die Stiftung Warentest geprüft, zwei davon sind Liegeräder. Fast alle Geräte eignen sich gut fürs Ausdauertraining zuhause. Bei sechs Geräten fanden die Tester jedoch Schad­stoffe in den Griffen. Vier Heimtrainer erhielten dafür die Note Mangelhaft. Die Tester fanden Substanzen, deren Herstellung und Verwendung in Europa seit Jahren verboten ist.

Fahr­radtrainer Testergebnisse für 11 Fahrradtrainer 01/2015

Anzeigen
Inhalt
Liste der 11 getesteten Produkte
Fahrradtrainer 01/2015 - Standergo­meter
  • Christopeit EMS 6 Hauptbild
    Christopeit EMS 6
  • Finnlo Exum III Hauptbild
    Finnlo Exum III
  • Horizon Comfort 5i Hauptbild
    Horizon Comfort 5i
  • Intersport / Energetics Ergometer ct 950hx Hauptbild
    Intersport / Energetics Ergometer ct 950hx
  • Kettler E3 Hauptbild
    Kettler E3
  • Life Fitness C1 mit Go Konsole Hauptbild
    Life Fitness C1 mit Go Konsole
  • Rex Los Angeles BX-400E Hauptbild
    Rex Los Angeles BX-400E
  • Sport Tiedje/ Cardiostrong BX 50 Hauptbild
    Sport Tiedje/ Cardiostrong BX 50
  • Tunturi Fitness Go 70 Hauptbild
    Tunturi Fitness Go 70
Fahrradtrainer 01/2015 - Lie­geergo­meter
  • Horizon Comfort Ri Hauptbild
    Horizon Comfort Ri
  • Kettler RE 7 Hauptbild
    Kettler RE 7

Ergo­meter für optimiertes Training

Schon 15 Minuten Bewegung am Tag reichen aus, um das Herz-Kreis­lauf-System in Schwung zu bringen und das Wohl­befinden zu steigern. Dafür ist es nicht einmal nötig, vor die Haustür zu gehen. Fahr­radergo­meter sind eine gute Alternative zu Radeln, Laufen, Nordic Walking, Skilang­lauf oder Schwimmen. Gegen­über Heimtrainern haben Ergo­meter den Vorteil, dass der Nutzer eine genau definierte Belastung einstellen kann – Voraus­setzung für ein optimiertes, auch ärzt­lich über­wachtes Training.

Schad­stoffe in den Griffen

Fast alle Ergo­meter hinterließen beim Trainieren einen guten Eindruck: Sie laufen angenehm rund und machen so gut wie kein Geräusch. Viele glänzen zudem mit genauen Anzeigen für Drehzahl und Leistung. Gleich sechs Modelle verdarben sich ihr Qualitäts­urteil jedoch durch Schad­stoffe in den Griffen. Die Tester fanden Substanzen, deren Herstellung und Verwendung in Europa seit Jahren verboten ist. Zum Beispiel kurz­kettige Chlorparaf­fine. Diese umwelt­gefähr­lichen Stoffe dienen als Weichmacher in Kunststoffen. Sie können in der Natur nicht abge­baut werden. Seit 2012 sind sie in der EU verboten. Dennoch wurden in den Griffen von vier Modellen so hohe Konzentrationen gemessen, dass die Bewertung Mangelhaft lautet.

Genaue und weniger genaue Leistungs­anzeige

Eine genaue Leistungs­anzeige ist für Ergo­meter unerläss­lich. Die meisten machen präzise Angaben. Drei Modelle erreichen sogar nahezu die Genauigkeit medizi­nischer Geräte. Andere zeigen dagegen bei hohen Leistungen deutlich zu viel an oder bieten nicht die Möglich­keit, geringe Leistungen von 25 bis 50 Watt einzustellen. Aus der Reihe tanzt eines der teuersten Modelle im Test: Am Life Fitness für 1 100 Euro lässt sich der Widerstand nur in Stufen einstellen. Die Leistung ändert sich je nach Kurbeldrehzahl. Das Modell ist deshalb kein Ergo­meter, obwohl es oft als solches angeboten wird.

Mehr zum Thema

  • Eiweiß­pulver im Test Für die meisten sind Protein-Shakes über­flüssig

    - Eiweiß­pulver für Sportler gibt es fast in jedem Supermarkt. Zielgruppe sind Frei­zeit- und Leistungs­sportler, die ihre Muskeln mit „Whey Protein“ erhalten oder aufbauen...

  • Matratzen-Test Alle Testsieger im Vergleich

    - Unser Matratzen-Test liefert Bewertungen für mehr als 200 Schaum­stoff-, Latex-, Federkern- und Boxspring­matratzen. Neu im Test 2021: 140 x 200 Zenti­meter große Matratzen.

  • Schad­stoffe Weichmacher in Lichterketten

    - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, BUND, warnt vor Lichterketten mit gesund­heits- und umwelt­schädlichen Chemikalien. In einer Stich­probe wies er in drei...