Fahr­radtouren Strom­tank­stellen für E-Bikes

27.01.2021
Fahr­radtouren - Strom­tank­stellen für E-Bikes
Ein Rad mit Elektro­antrieb ermöglicht große Touren. Doch wo unterwegs den Akku aufladen? © picture alliance / Horst Ossinger

Kostenlose Apps wie E-Station, Bike-Energy oder die des Radhänd­lers Fahrrad.de zeigen Lade­stationen und Gast­stätten, die einen Lade­service bieten. An den Bike-Energy-Säulen braucht man kein eigenes Ladegerät, aber ein Kabel des Anbieters. Die App-Entwickler sitzen in Deutsch­land und Österreich, unterliegen also hiesigen Daten­schutz­behörden. Das Daten­sende­verhalten prüften wir aber nicht.

Fahr­radtouren - Strom­tank­stellen für E-Bikes
Hand­buch Fahr­rad und E-Bike, Stiftung Warentest 2020, 273 Seiten. © Stiftung Warentest

Tipp: Moderne Räder bieten eine große Auswahl an Technik, von der Scheibenbremse über smarte Beleuchtung bis zur voll­automatischen Naben­schaltung. Eine tolle Ausstattung kostet jedoch schnell mehrere hundert Euro. Unser neues Handbuch Fahrrad und E-Bike erläutert den Stand der Technik und bietet Entscheidungs­hilfe beim Radkauf: 29,90 Euro, als E-Book oder PDF 24,90 Euro.

27.01.2021
  • Mehr zum Thema

    E-Bikes im Test Vier von zwölf Tiefein­steiger-Pedelecs sind gut

    - Sicherer Fahr­spaß – damit holen vier von zwölf Komfort-E-Bikes im Test 2020 gute Noten. Bei anderen machen Rahmenrisse, Schad­stoffe oder die Brandsicherheit Probleme.

    E-Bike-Motoren im Test Welcher bringt die größte Reich­weite?

    - Für die Reich­weite eines E-Bikes spielt neben dem Akku der Motor eine entscheidende Rolle. Im Test des Schweizer Verbrauchermagazins K-Tipp schaffte der beste Motor mit...

    Bikesharing Einige Leihräder machen Winter­pause

    - In vielen Städten können sich Touristen und Einheimische per App Fahr­räder leihen. Doch manche Bikesharing-Anbieter schi­cken ihre Räder in den Winter­schlaf.