So haben wir getestet

Im Test: 20 Fahr­radtaschen zur Befestigung am Gepäck­träger (10 Touren- und 10 Citytaschen). Wir kauf­ten sie im Dezember 2018. Die Preise ermittelten wir im April 2019 durch eine Befragung der Anbieter.

Hand­habung: 50 %

Ein Experte evaluierte die Gebrauchs­anleitungen unter anderem hinsicht­lich des logischen Aufbaus, der Über­sicht­lich­keit, Lesbarkeit, Verständlich­keit, und Voll­ständig­keit. Er bezog auch eine eventuell beiliegende Kurz­anleitung mit ein. Fünf Nutzer bewerteten, wie lange die Erst­installation und das Anpassen an unterschiedliche Gepäck­träger dauerte. Sie über­prüften auch, ob Werk­zeuge dafür nötig waren und ob sie mitgeliefert wurden. Sie beur­teilten, wie einfach das Anbringen von voll­gepackten Taschen an Gepäck­träger unddas Abnehmen gelang. Hier wurde bewertet, ob sich die Taschen verhaken oder verklemmen, ob der Vorgang auch mit einer Hand auszuführen ist und ob das erfolg­reiche Anbringen durch ein Geräusch signalisiert wird. Weiterhin beur­teilten sie das Öffnen und Schließen. Dazu öffneten und schlossen sie sämtliche Verschlüsse mehr­mals mit einer und mit beiden Händen und schätzten die Leicht­gängig­keit ein. Sie benoteten das Beladen und Entnehmen, indem sie einschätzten, ob genügend und gut zugäng­liche Innen- und Außentaschen vorhanden sind, um zum Beispiel Smartphones, Schlüssel oder Kleidungs­stücke wieder auffinden zu können. Außerdem testeten sie, ob die Taschen auf ebenem Unter­grund von allein stehen und ab welchem Winkel sie beginnen umzu­kippen oder zu rutschen. Die Nutzer trugen die Taschen über längere Stre­cken umher, sowohl an Griffen, als auch - falls vorhanden - an Tragegurten. Sie beur­teilten, ob die Griffe gut in der Hand liegen, die Schwer­punkt­verteilung angenehm ist, und ob Gurte oder Riemen einschneiden. Beim Fahren testeten sie etwa, ob die Taschen bei unterschiedlichen Fahr­bahn­oberflächen klappern oder quietschen, ob sie das Fahr­verhalten verändern oder die Bewegungs­freiheit der Füße einschränken. Auch auftretende Defekte wurden bewertet. Nach Abschluss des Fahrtests bewerteten die fünf Nutzer den Aufwand für das Reinigen der Tasche.

Halt­barkeit und Wasser­dicht­heit: 40 %

Fahr­radtaschen im Test Test

Korrosion. Nach der Prüfung im Salz­sprüh­nebel hatte die Citytasche von Haber­land Rotrost angesetzt.

Die Wasser­dicht­heit wurde in Anlehnung an DIN EN 60529 in einer Beregnungs­anlage geprüft. Dabei mussten die Tourentaschen eine Prüfung nach IPX4 und die Citytaschen eine Prüfung nach IPX3 bestehen. Im Fall­test wurden die Taschen zwölf Mal aus einem Meter Höhe fallen gelassen. Dies geschah bei 23 Grad Celsius und -10 Grad Celsius auf die Unter- und Vorderseiten der Taschen. Die Halt­barkeit von Griffen, Verschlüssen und Gewebe prüften die Tester in Anlehnung an DIN EN ISO 11243 an einem Gepäck­träger­prüf­stand, indem durch einen Trommel­prüf­stand 300 000 Stöße mit unterschiedlichen Geschwindig­keiten auf die Befestigung am Gepäck­träger gegeben wurde. Nähte und Reiß­verschlüsse prüften sie auf Quer­festig­keit, alle Funk­tions­teile - wie Reiß- und Klett­verschlüsse, Schlösser, Schnapp- und Steck­verschlüsse - öffneten und schlossen sie 600 Mal bei 23 Grad Celsius und -10 Grad Celsius. Die Taschen wurden 5 000 Mal ange­hoben und wieder abge­setzt. Das Taschenmaterial wurde in Anlehnung an DIN EN ISO 12947–1 und 2 mit dem Martindale­verfahren bei 20.000 Reib­touren auf Halt­barkeit über­prüft. Ob Teile rosten, testeten wir in Anlehnung an ISO 9227 mittels einer Salz­sprüh­nebelprüfung. Die Qualität der Verarbeitung prüfte ein Experte. Er achtete auf sicht­bare Fehler der Verarbeitung, Beschädigungen und Mängel des Materials. Er beur­teilte auch, wie reparaturfreundlich die Taschen sind und prüfte, welche Ersatz­teile die Anbieter offerieren.

Sicherheit: 5 %

Ein Experte über­prüfte, ob beim täglichen Gebrauch Verletzungs­gefahren bestehen, etwa durch scharfe Kanten, Grate, sowie Klemm-, Quetsch und Scher­stellen. Er schätzte ein, ob Teile Unfall­gefahren bergen könnten, etwa durch Hinein­ragen in sicher­heits­relevante Fahr­radkomponenten wie Pedale, Radspeichen, Antriebs­kette, Brems­system. Wir prüften auch, ob Reflektoren vorhanden und im Dunkeln gut sicht­bar sind.

Schad­stoffe: 5 %

Wir prüften Griffe, Trage­riemen sowie Haupt-Obermaterial auf Phthalate und poly­zyklische aromatische Kohlen­wasser­stoffe (PAK). Produkte aus Naturleder prüften wir auf Chrom VI und Chlorphenole.

Abwertungen

Abwertungen bewirken, dass sich Mängel verstärkt auf das Qualitäts­urteil auswirken. War die Gebrauchs­anleitung mangelhaft, wurde das Urteil für Hand­habung um eine halbe Note abge­wertet. War das Anbringen und Abnehmen der Taschen ausreichend, wurde die Hand­habung um eine Note abge­wertet. Lautete das Urteil für Hand­habung ausreichend, konnte das Qualitäts­urteil maximal eine halbe Note besser sein. War die Wasser­dicht­heit mangelhaft, konnten Halt­barkeit und Wasser­dicht­heit bei Citytaschen maximal eine halbe Note, bei Tourentaschen nicht besser sein. War die Halt­barkeit von Griffen, Verschlüssen, Gewebe ausreichend, konnten Halt­barkeit und Wasser­dicht­heit maximal eine halbe Note besser sein. Waren Halt­barkeit und Wasser­dicht­heit mangelhaft, konnte das Qualitäts­urteil nicht besser sein. War der Fall­test ausreichend, konnte Halt­barkeit und Wasser­dicht­heit maximal 1,5 Noten besser sein. War die Sicht­barkeit im Dunkeln mangelhaft, konnte die Note für die Sicherheit maximal 1,5 Noten besser sein. Lautete die Note für Schad­stoffe ausreichend, konnte das Qualitäts­urteil maximal eine Note besser sein. Lautete die Schad­stoff­note mangelhaft, konnte das Qualitäts­urteil nicht besser sein.

Jetzt freischalten

TestFahr­radtaschen im Testtest 06/2019
2,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 7 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 28 Nutzer finden das hilfreich.