Fahr­radsättel im Test Test

Das Gewicht des Fahr­radfahrers lastet auf einer hand­tellergroßen Fläche. Ob sport­lich oder aufrecht fahrend, schmaler oder breiter Po – für jeden gibt den richtigen Sattel. Die Stiftung Warentest hat 17 passionierte Fahr­radfahrer samt ihren Rädern zum Satteltest geladen – Frauen und Männer, die von gemütlich aufrecht bis sport­lich nach vorn geneigt radelnd und zwischen 25 und 60 Jahre alt sind. Sie sollten mehrere Fahr­radsättel probefahren und beschreiben, wie bequem sie darauf sitzen. Wer auf einem Sattel sitzt, der nicht passt, riskiert Reib- und Druck­stellen, wo sie besser nicht auftreten sollten – im Damm- und Genital­bereich. Das kann mehr als die Lust am Radfahren vereiteln. Fachleute warnen sogar vor Impotenz und Inkontinenz. Der Test zeigt, welcher Sattel für welchen Po am besten ist. Dazu gibt es Tipps, in welcher Position es sich am bequemsten radeln lässt.

Im Test: 13 Fahr­radsättel von 40 bis 320 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 97 Nutzer finden das hilfreich.