Dynamos

Seitenläufer: Störanfällige Lichtmaschine. Ihr Wirkungsgrad (Verhältnis von Tretleistung zur erzielten Lichtleistung) kann mit dem der Nabendynamos nicht mithalten. Nur der B+M Dymotec S6 macht da eine Ausnahme, ist aber mit seinem Preis von 89 Euro auch teuer genug.

Nabendynamo: In der Nabe gekapselt läuft er weitgehend stör- und wartungsfrei und überzeugt meist mit sehr guten bis guten Wirkungsgraden. Kleiner Nachteil: das relativ hohe Gewicht. Bei der Endabrechnung lagen gleich vier Nabendynamos mit „Sehr gut“ fast gleichauf. Sowohl beim Preis als auch bei den Wirkungsgraden hatten SRAM i-Light für 31,50 Euro und Shimano DH-3N30 für 39 Euro die Nase vorn. Schlecht gelaufen: Messingschlager schaffte die gesetzlich vorgeschriebene Dynamospannung nicht.

Speichendynamo: Der Aufa FER 2002 Speichendynamo enttäuschte. Mit nur 24 Prozent hatte er den weitaus schlechtesten Wirkungsgrad aller getesteten Dynamos.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4385 Nutzer finden das hilfreich.