Batterie-Beleuchtung

Scheinwerfer: Batteriebetriebene Scheinwerfer (und Rückleuchten!) fallen oft noch viel zu früh aus, weil der Strom nicht lange reicht. Nur knapp die Hälfte schaffte mehr als vier Stunden. Weiteres Manko: Viele Halterungen sind auf Holperstrecken für Fahrräder mit Federgabeln zu schwach. Fallen die abnehmbaren Batterieleuchten einmal aus der Hand, können sie ebenfalls häufig beschädigt werden (siehe Stoßprüfung).

Testsieger: das LED-Modell B+M Ixon für 65 Euro. Wer nicht so viel Geld ausgeben will, hat mit dem Halogenscheinwerfer Sigma Cubelight eine lange nicht so gute, dafür aber mit 15 Euro preiswerte Alternative.

Rückleuchten: Wem das Beste gerade gut genug ist, der hat mit dem B+M IX Red für 21 Euro ein Produkt, das in fast allen Belangen vorn liegt. Preisschlager ist aber Aufa Typ 71 für bescheidene 3,95 Euro. Dabei muss sich Aufa mit seinem „guten“ Qualitätsurteil durchaus nicht verstecken. Die Betriebsdauer könnte aber besser sein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4385 Nutzer finden das hilfreich.