Fahrradcomputer Test

Geschwindigkeit, Kilometerstand, Herzfrequenz – mit einem Fahrradcomputer haben Radler alles im Blick. Einfache Geräte konzentrieren sich auf wesentliche Tourdaten wie Tempo und gefahrene Kilometer. Multifunktionale Geräte erfassen weitere Streckendaten wie Geländehöhe, Steigung und über einen Brustgurt auch den Puls des Fahrers. Damit kann er gezielt trainieren und auch seinen Kalorienverbrauch abschätzen. Alle Daten der Multifunktions­geräte lassen sich auf den heimischen PC übertragen und dort mit der mitgelieferten Software auswerten.

Im Test: 19 Fahrradcomputer, davon 13 einfache Geräte mit Preisen zwischen 8 und 70 Euro sowie 6 multifunktionale Gerät für 150 bis 380 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1648 Nutzer finden das hilfreich.