Fahr­radbeleuchtung im Test Bestes Licht fürs Fahr­rad

Fahr­radbeleuchtung im Test - Bestes Licht fürs Fahr­rad
Licht­spezialist. Unser Bild­redak­teur probiert die Testsieger-Fahr­radbeleuchtung an seinem Rad aus. © Andreas Labes

Schlechte Sicht? Licht ist Pflicht! Die besten der 19 Akku-Fahr­radlampen im Test sind recht teuer. Aber auch für wenig Geld gibt’s gute Front- und Rück­lichter fürs Rad.

Fahr­radbeleuchtung im Test

  • Testergebnisse für 13 Front­scheinwerfer fürs Rad 09/2020
  • Testergebnisse für 6 Rück­lichter fürs Rad 09/2020
Inhalt
Liste der 19 getesteten Produkte
Front­scheinwerfer fürs Rad 09/2020
  • Axa Compactline 35 USB Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Axa Compactline 35 USB
  • Büchel BLC 820 Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Büchel BLC 820
  • Busch+Müller Ixon Core Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Busch+Müller Ixon Core
  • Busch+Müller Ixon Space Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Busch+Müller Ixon Space
  • Cateye GVolt50 Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Cateye GVolt50
  • Decathlon FL 900 Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Decathlon FL 900
  • Lezyne Power Pro 80 Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Lezyne Power Pro 80
  • Lunivo Vegas F40 - RSL Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Lunivo Vegas F40 - RSL
  • Prophete LED-Batteriescheinwerfer Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Prophete LED-Batteriescheinwerfer
  • Sigma Aura 35 USB Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Sigma Aura 35 USB
  • Sigma Aura 80 USB Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Sigma Aura 80 USB
  • Trelock LS 760 I-Go Vision Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Trelock LS 760 I-Go Vision
  • XLC Sirius B40 Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    XLC Sirius B40
Rück­lichter fürs Rad 09/2020
  • Axa Compactline Rear USB Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Axa Compactline Rear USB
  • Büchel Duo LED Stoptech Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Büchel Duo LED Stoptech
  • Busch+Müller Ixxi Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Busch+Müller Ixxi
  • Cateye Rapid Micro G Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Cateye Rapid Micro G
  • Sigma Blaze Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Sigma Blaze
  • Trelock LS 720 Reego Für Leuchtbild auf Pfeil klicken.
    Trelock LS 720 Reego

Akku-Fahr­radlampen: Mit wenigen Hand­griffen montiert

Wie sicher sich Radfahrer im Dunkeln fühlen und welche Wege sie nehmen, hängt auch davon ab, wie gut sie gesehen werden und selbst sehen können. Die Entwick­lung der Fahr­radbeleuchtung spielt ihnen in die Karten: Denn Fahr­radleuchten sind durch die LED-Technologie in den vergangenen Jahren immer heller geworden. Noch recht neu ist auch, dass akku­betriebene Fahr­radlampen am Fahr­rad erlaubt sind. So lässt sich, anders etwa als beim Nabendynamo, mit wenigen Hand­griffen ein komplettes Licht­system nach­rüsten. Die Fahr­radlichter werden per USB-Anschluss aufgeladen, Kabel am Fahr­rad sowie ein Rad- oder Nabendynamo entfallen bei dieser Radbeleuchtung (Fahrradbeleuchtung: Vor- und Nachteile verschiedener Systeme).

Das bietet der Fahr­radlampen-Test der Stiftung Warentest

  • Test­ergeb­nisse. Unsere Tabelle zeigt Bewertungen der Stiftung Warentest für 13 Frontlichter und 6 Rück­lichter fürs Fahr­rad, darunter Fahr­radbeleuchtung von bekannten Marken wie Busch + Müller, Trelock, Sigma oder Decathlon von 12 bis 143 Euro. Alle Modelle im Test sind mit Akku- und LED-Technologie ausgerüstet und abnehm­bar. Die Prüf­punkte: Licht und Sicht, Hand­habung und Halt­barkeit. Interes­sant: Selbst Modelle mit ähnlicher Beleuchtungs­stärke erzeugen mitunter ganz unterschiedliche Leucht­bilder. Wir zeigen sie für alle Modelle im Test.
  • Kauf­beratung, Tipps, Hintergrund. In Einzel­kommentaren beschreiben wir jeweils die Stärken und Schwächen der Frontlichter und sagen, für welchen Radlertyp sie sich eignen. Wir erklären, wie Sie Vorder- und Rück­licht richtig einstellen und was sich hinter den Begriffen Lux, Lumen und Candela verbirgt.
  • Heft­artikel. Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zum Testbe­richt aus test 9/2020.

Fahr­radbeleuchtung im Test

  • Testergebnisse für 13 Front­scheinwerfer fürs Rad 09/2020
  • Testergebnisse für 6 Rück­lichter fürs Rad 09/2020

Radbeleuchtung im Test: Welches Fahr­radlicht ist das beste?

Um die beste Fahr­radbeleuchtung zu küren, hat die Stiftung Warentest 19 akku­betriebene Front- und Rück­lichter gegen­einander antreten lassen. Wir haben untersucht, wie gut die LED-Fahr­radbeleuchtung nächt­liche Fahr­radwege ausleuchtet, wie lange sie leuchtet – und wie lange es dauert, die Akku-Fahr­radlichter zu laden. Außerdem prüften wir im Rahmen eines Fall­tests, wie robust die Radlichter sind. Anbieter geben häufig lediglich die Beleuchtungs­stärke in Lux an. Unser Fahr­radlampen-Test zeigt aber, dass dieser Wert für das Leucht­bild wenig aussagekräftig ist. Um heraus­zufinden, welches Fahr­radlicht die beste Ausleuchtung bietet, ließen die Experten jedes Frontlicht im Test einen dunklen Feldweg erhellen. Unser Testbe­richt zeigt und beschreibt für jeden getesteten Fahr­radscheinwerfer das zugehörige „Leucht­bild“.

Das Video zum Fahr­radlicht-Test

13 Front­scheinwerfer und 6 Rück­lichter hat die Stiftung Warentest geprüft.

Teurer Testsieger und preis­wertere Alternativen

Insgesamt wird ein recht teures Vorderlicht Testsieger – es über­zeugte in allen Testkategorien und ist das einzige mit sehr guter Gesamt­note. Wer kleine Abstriche in Kauf nimmt, findet unter den guten Front­scheinwerfern im Test auch preis­wertere Alternativen zum Testsieger. Von zwei Scheinwerfern rät die Stiftung Warentest jedoch klar ab. Sie über­lebten die umfang­reichen Halt­barkeits­prüfungen nicht. Aber auch bei anderen Frontlichtern ärgern sich Radfahrer mitunter, zum Beispiel über inakzeptabel lange Ladedauern oder über Akku-Fahr­radlichter, die nur wenige Stunden leuchten. Die Stiftung Warentest hat für jede Fahr­radbeleuchtung im Test gemessen, wie lange sie leuchtet und lädt – die genauen Werte finden Sie in unserer Tabelle.

Fahr­radrück­lichter: Hinten viel Gutes

Von den sechs geprüften Rück­lichtern können wir die meisten empfehlen. Für genügend Sicht­barkeit im Dunkeln sorgen alle sechs roten Leuchten, dennoch stellten wir bei einzelnen Prüf­punkten große Unterschiede fest. So leuchtete ein Modell im Test lange 22 Stunden, während einem anderen Rück­licht schon nach 5 Stunden der Saft ausging. Zwei Modelle bieten außerdem eine Brems­licht­funk­tion, die das Rück­licht beim Abbremsen für wenige Sekunden heller erstrahlen lässt. Ob auch das beste Rück­licht damit ausgerüstet ist, verrät unser Testbe­richt.

Wann ist Licht am Rad Pflicht?

Bei schlechter Sicht.
Wenn es dunkel wird oder sich die Sicht­verhält­nisse im Straßenverkehr durch die Witterung verschlechtern, sind ein Front- und Rück­licht am Fahr­rad Pflicht. Mehr zum Thema erhalten Sie im Unter­artikel „Diese Regeln gelten fürs Fahr­radlicht“ nach Frei­schaltung des Artikels.
Abnehm­bar ist erlaubt.
Noch recht neu ist, dass auch abnehm­bare Leuchten erlaubt sind. Es reicht, wenn sie montiert werden, sobald es die Sicht­verhält­nisse erfordern. Sie müssen nicht mehr dauer­haft mit im Gepäck sein.

Ratgeber der Stiftung Warentest

Fahr­radbeleuchtung im Test - Bestes Licht fürs Fahr­rad

Ob Citybike, Mountain­bike oder Renn­rad: Unser neues Handbuch Fahrrad und E-Bike enthält die wichtigsten Infos und Tipps zu Fahr­rädern, Fahr­radtechnik und Fahr­radzubehör und fasst die Erkennt­nisse aus den jüngsten E-Bike- und Fahr­rad-Tests der Stiftung Warentest zusammen. Das Buch erscheint am 17. November 2020. Sie können es aber bereits jetzt im test.de-Shop vorbestellen.

Fahr­radbeleuchtung im Test

  • Testergebnisse für 13 Front­scheinwerfer fürs Rad 09/2020
  • Testergebnisse für 6 Rück­lichter fürs Rad 09/2020

Mehr zum Thema

  • Kinder­fahr­räder im Test Von doll bis defekt

    - Schad­stoffe, schwache Bremsen, Risse im Dauer­test: Einige Kinder­fahr­räder haben dicke Probleme. Wir fanden im Test aber auch sichere Räder – darunter das güns­tigste.

  • Fahr­radkauf, Zubehör, Reparaturen Das empfiehlt die Stiftung Warentest

    - Rauf auf’s Rad! Wir sagen, worauf Sie beim Fahr­radkauf achten müssen oder wie Sie Ihr Rad wieder flott machen. Außerdem alles zu Zubehör, Verkehrs­regeln und Radreisen.

  • Fahr­rad Das große Technik-Special

    - Zwei Räder, Rahmen, Sattel, Lenker, Kurbel und Kette – fertig ist das Fahr­rad? Nicht ganz. Die Stiftung Warentest sagt, worauf es bei der Technik für Fahr­rad und E-Bike...

46 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 19.04.2022 um 11:10 Uhr
Testwunsch Dynamo-Lampen

@Jaegerkatrin: Wir nehmen Ihre Nachfrage nach einer Untersuchung von Dynamo-Beleuchtung als Testwunsch gerne auf. Vielen Dank dafür.
Generell, ob mit Dynamo oder Akku, beide Beleuchtungssysteme fürs Fahr­rad haben Vor- und Nachteile. Während Nabendynamos, einmal installiert, sehr wartungs­arm und ausfall­sicher sind, punkten Akku­leuchten mit ihrem geringen Gewicht und hoher Flexibilität. Wir haben die Vorteile und Nachteile verschiedener Beleuchtungssysteme zusammengefasst. Einen Link zu diesem Vergleich finden Sie im redaktionellen Beitrag "Akku-Fahr­radlampen: Mit wenigen Hand­griffen montiert".

Jaegerkatrin am 18.04.2022 um 19:11 Uhr
Test Dynamo-betriebener Beleuchtung

Warum gibt es keinen Test von Dynamo-Lampen?

Profilbild Stiftung_Warentest am 05.04.2022 um 14:54 Uhr
Festverbaute Beleuchtung

@slion3007: Wir nehmen Ihren Testwunsch gerne auf. Die Stiftung Waren analysiert den Markt nach den stärksten Marken und der Verkaufsmenge. So können wir eine möglichst breite Verbraucherschicht ansprechen.

slion3007 am 05.04.2022 um 12:19 Uhr
Warum immer nur Akkuleuchten?

Hallo Testteam,
warum werden immer nur Akkuleuchten getestet. Wie wäre es, wenn ihr mal fest montierbare Leuchten, die z. B. an den Nabendynamos angeschlossen werden, testet!
Ich bin definitiv Anhänger der festverbauten Beleuchtung und würde mich freuen, wenn ich mal einen Test drüber lesen könnte und dann mein Fahrrad mit einem besseren Front- oder Hecklicht sicherer machen könnte!

Profilbild Stiftung_Warentest am 14.12.2021 um 11:53 Uhr
Selbstentladung

@Ascendor: Wir haben den Aspekt „Selbstentladung“ nicht geprüft, sind uns aber sicher, dass dieses „Verhalten“ unserem Prüfinstitut aufgefallen wäre, insbesondere wenn der Akku nach 2-3 Tagen leer wäre.
Dieses Verhalten können wir nicht nachvollziehen. Aus Erfahrungsberichten wissen wir, dass auch nach Wochen das Rücklicht nicht entladen ist. Wir empfehlen das Produkt zu reklamieren.