Fahr­radbeleuchtung Test

Seit August sind statt der Dynamolichter am Fahr­rad auch Batterie­leuchten erlaubt. Stellen sie das herkömm­liche Licht in den Schatten? Die Stiftung Warentest hat dynamo- und akku­betriebene Scheinwerfer und Rück­lichter getestet. Ein Ergebnis: Der Preis sagt nicht zwingend etwas über die Qualität: Gute Fahr­radscheinwerfer gibt es bereits für 40 Euro. Der dreimal so teure Philips LED Saferide 80 Lux ist dagegen nur befriedigend.

Im Test: 17 Fahr­radscheinwerfer (acht mit Dynamo, neun akku- oder batterie­betrieben; Preise: 20 bis 130 Euro), außerdem sechs Rück­lichter (je drei mit Dynamo bzw. Batterie/Akku; Preise: 10 bis 35 Euro). Von Gut bis Mangelhaft sind alle Noten vertreten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 73 Nutzer finden das hilfreich.