Eine Fahr­radbeleuchtung ohne Dynamo kann teuer werden. Radlern drohen Bußgeld und Schaden­ersatz­forderungen. In einem aktuellen Urteil musste ein Radfahrer 15 000 Euro Schmerzens­geld zahlen.

Urteil: Teilschuld trotz Batterielicht

Einen Radler in Bayern kam es nach einem Unfall teuer zu stehen, dass er nur eine batterie­betriebene Ansteck­lampe hatte. Das Land­gericht München I kritisierte, dass er ohne Dynamolicht gefahren war. Die Richter schrieben dem Radler eine Teilschuld zu und verurteilten ihn, 15 000 Euro Schmerzens­geld zu zahlen. Er war im Dunkeln mit einem anderen Radfahrer zusammen­gestoßen, der sich einen Hals­wirbel brach (Az. 17 O 18396/07).

Beleuchtung über Dynamo nötig

Der genaue Unfall­hergang war unklar geblieben. Für die Richter war deshalb entscheidend, dass beide Fahrer keine korrekte Beleuchtung hatten. Der eine hatte eine Stirn­lampe, der andere eine Ansteck­lampe. Beides reicht laut Straßenverkehrs­zulassungs­ver­ordnung nicht. Die Fahr­radbeleuchtung muss von einem Dynamo gespeist werden, nur zusätzlicher Batterie­betrieb ist rechtens. Lediglich für Renn­räder bis elf Kilogramm reicht eine Batterie­lampe.

Bußgeld für Licht­sünder

Nach Erkennt­nissen des ADAC sind rund 40 Prozent der Radler am Abend unterwegs, ohne Licht einzuschalten, bei weiteren 12 Prozent ist die Beleuchtung defekt. Sie alle riskieren genauso wie Radler mit Batterie­lampen ein Bußgeld von 10 Euro, wenn sie erwischt werden. Genauso viel kostet es, wenn Reflektoren fehlen. Vorgeschrieben sind gelbe Pedalrück­strahler, ein roter Reflektor nach hinten, ein weißer nach vorne und je zwei Speichenreflektoren vorne und hinten. Fahr­räder müssen übrigens auch tags­über eine korrekte Beleuchtungs­anlage haben. Die Ausrede, man fahre nicht im Dunkeln, lassen Polizisten nicht gelten.

Neuregelung möglich

Möglicher­weise wird sich an der Dynamopflicht bald etwas ändern. Seit dem vergangenen Jahr lässt das Bundes­verkehrs­ministerium durch einen Fach­ausschuss prüfen, ob man die Regeln zur Fahr­radbeleuchtung nicht neu fassen könnte.

Test Fahrradlicht aus test 03/2006

Dieser Artikel ist hilfreich. 882 Nutzer finden das hilfreich.