Fahr­rad im Frühling Meldung

Jetzt sollten Sie Ihrem Draht­esel eine Früh­jahrs­kur gönnen. So kommen Sie gut in Fahrt und sicher ans Ziel. Die Rad-Experten von test erklären, was Sie beim Früh­jahrs-Check auf jeden Fall begut­achten sollten.

Schritt 1: Reinigen

Auf den Felgen, in den Kettengelenken und Bowdenzügen sowie in Rad-, Lenk- und Tret­lagern fräsen vor allem feine Sand­partikel am Metall. Waschen Sie das Rad mit lauwarmem Wasser, etwas Spül­mittel und einem alten Lappen ab. Eine Zahnbürste erleichtert das Säubern in Ritzen. Entfernen Sie auch den alten Schmier von Kette und Ritzel. Der Hoch­druck­reiniger ist tabu. Er drückt Schmutz und Wasser eher in die Lager und Zughüllen. Zum Schluss alles gründlich trockenreiben.

Schritt 2: Absichern

Risse und Rost­stellen in Rahmen und Gabel können zu gefähr­lichen Brüchen führen. Lassen Sie die Kette und den Zahn­kranz von einem Profi kontrollieren. Tauschen Sie den Lenker bei Dellen und Rissen unbe­dingt aus. Er kann sonst brechen. Die Bremsen sollten tadellos funk­tionieren. Erneuern Sie verschlissene Brems­beläge recht­zeitig. Lässt sich der Brems­hebel zu weit durch­ziehen, spannen Sie den Brems­zug nach. Schrauben und Muttern fest­drehen. Nie auf gute Beleuchtung verzichten.

Schritt 3: Schmieren

Eine gut gepflegte Kette erleichtert das Treten und schont den Zahn­kranz. Deshalb regel­mäßig ölen, am besten mit Kettenfließ­fett. Ist die Kette stark verrostet oder lässt sie sich mehr als 5 Milli­meter vom Kettenblatt abheben, ist eine neue fällig.

Schritt 4: Pumpen

Ausreichend Luft­druck im Reifen sollte sein. Richtig aufgepumpt rollen sie besser und verschleißen weniger. Das Pannenrisiko sinkt. Wie viel Luft in die Reifen gehört, steht in der Regel auf der Flanke des Mantels. Wechseln Sie den Reifen, wenn das Profil zu weit abge­fahren oder er rissig und spröde ist. Probieren Sie, ob die Räder schleifen und stark eiern. Sind die Speichen noch fest?

Schritt 5: Reparieren lassen

Bringen Sie das Rad im Zweifel in die Werk­statt, wenn etwas nicht stimmt und Sie es nicht selbst reparieren können. Viele Werk­stätten bieten auch eine güns­tige Früh­jahrs­inspektion an.

Tipp: Ganz viele nützliche Infos rund ums Rad bietet das kostenlose Fahrrad-Special auf test.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 12 Nutzer finden das hilfreich.