Unser Rat

  • Zeit­punkt. Buchen Sie ein Ticket für sich und Ihr Rad möglichst früh­zeitig – egal ob Sie mit Bus, Bahn oder Flugzeug reisen möchten.
  • Ausweg. Wenn es in Bus oder Bahn keinen Fahr­radplatz mehr gibt, können Sie Ihr Rad als Gepäck­stück verpacken, um es doch noch mitnehmen zu können. Nehmen Sie dafür das Vorderrad heraus, stellen Sie den Lenker parallel zum Rahmen und schrauben Sie die Pedale ab. Verpacken Sie das Rad best­möglich.
  • Flugzeug. VerstauenSie das Rad für die Reise im Flugzeug am besten in einem speziellen Fahr­radkoffer oder einer Fahr­radtrans­porttasche. Wenn Sie keine passende Tasche oder Verpackungs­material haben, fragen Sie bei Ihrer Flug­linie nach. Einige Gesell­schaften bieten spezielle Verpackungen an wie KLM und Iberia, die an manchen Flughäfen „Bike-Boxen“ in Form von Papp­kartonagen für rund 20 Euro verkaufen.
  • Versand. Wenn Sie lieber ohne Rad reisen, vor Ort aber gern Ihr eigenes hätten, schicken Sie es vorab an Ihren Wunschort. Einen Fahr­radtrans­port bieten verschiedene Unternehmen an.

Dieser Artikel ist hilfreich. 76 Nutzer finden das hilfreich.