Fahr­rad-Saison 2015 Special

Nichts ist effizienter als Fahr­rad fahren. Mehr Strecke ist bei gleichem Energie­aufwand nicht zu schaffen. Park­platz­suche und Tank­stellen­besuche entfallen, und ganz neben­bei kommen auch Herz und Kreis­lauf ordentlich in Fahrt. test.de sagt, wie Sie gut und sicher in die Gänge kommen.*

Kauf

Welcher Typ Fahr­rad für Sie richtig ist, hängt vor allem davon ab, wo und wie sie damit fahren wollen. test.de sagt, welche Typen es gibt und für welche Stre­cken und Zwecke sie taugen. Außerdem wichtig: Das Rad muss die richtige Größe haben.

Fahrradkauf: Typfrage

Zubehör

Raus aus dem Geschäft und rauf auf den Sattel. Am besten mit dem richtigen Zubehör. Sicherheit geht vor: Ein Helm kann Leben retten. Bei Dunkelheit muss Licht ans Rad, um sehen zu können und gesehen zu werden.

Sicherheit: Mit Helm heil heim
Fahrradbeleuchtung: Dynamo oder Batterie?

Kinder

Frühestens mit drei Jahren können Kinder das Fahr­radfahren erlernen. Und auch dann sind Stadt­verkehr oder ausgiebige Touren noch längere Zeit tabu. Kein Grund aufs Radfahren zu verzichten: Kinder­sitze, Kinder­anhänger und Anhängefahr­räder machen es möglich.

Beifahrer Kind: Sicher mitnehmen

Regeln

Mit Verkehrs­regeln nehmen es viele Radfahrer nicht so genau. Doch für regelwid­riges Fahren gibt’s Bußen und sogar Punkte in Flens­burg. Schlimmer noch: Bei einem Unfall drohen außer gefähr­lichen Verletzungen auch noch hohe Schaden­ersatz­forderungen.

Verkehrsregeln: Rechte und Pflichten

Sichern

Angst vorm Fahr­radklau? Zwei wichtige Regeln beachten und der Dieb hat’s schwer: Ein sicheres Schloss benutzen und den Rahmen an eine Laterne oder einen Zaun anketten. Ist das Rad trotzdem weg, zahlt eventuell die Versicherung.

Gegen Diebstahl: Sicher und versichert abstellen

Pflege

Fahr­räder wollen gepflegt werden. Die Pflege ist nicht nur fürs Aussehen wichtig, sondern vor allem auch für die Funk­tion. Vernach­lässigte Vehikel fressen unnötig viel Kraft und gehen schnell völlig kaputt.

Reparatur und Pflege: Sensible Maschinen

Verreisen

Viele Radfahrer wollen auch im Urlaub nicht auf ihr vertrautes Fortbewegungs­mittel verzichten. Kein Problem. Dann wird das Rad eben einfach mitgenommen. Möglich ist alles: Auf oder hinter dem Auto, im Zug oder im Flugzeug.

Rad als Gepäck: Fliegende Räder

Radtour

Sie wollen mit dem Rad auf Tour gehen? Der ADFC-Reise­führer „Deutsch­land per Rad entdecken“ führt in seiner 10. Ausgabe neben Klassikern wie Elbe- und Donau­radweg viele neue Routen und Regionen auf. Der begleitende Online­auftritt bietet eine inter­aktive Karte und andere Service­angebote. Den Führer gibts für 5 Euro Porto oder unentgeltlich auf der Website des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs.

Extra: Das Special Fahr­radtechnik

Für alle, die es genauer wissen wollen, erläutert test.de in einem weiteren Special die wichtigsten Zusammenhänge und gibt einen Über­blick über gängige Techniken und Konstruktionen und ihre Vor- und Nachteile.

Extra-Special Special Fahrradtechnik

Alles rund ums Fahr­radfahren

Fahr­rad-Saison 2015 Special

Wenn Sie alle Infos rund ums Fahr­radfahren lieber bequem in einem Buch nach­schlagen möchten: Im Fahrradbuch der Stiftung Warentest finden Sie alles zum Thema Qualität, Service, Preis und Leistung beim Fahr­radkauf, alles über das Zubehör von Anhänger bis Tacho, zur Fahr­radsicherung und -versicherung. Alles mit bebilderten Anleitungen zur Pflege, Wartung und wichtigen Reparaturen sowie eine ausführ­liche Technikkunde. Wenn Sie nur an Reparatur­anleitungen interes­siert sind: Im Shop finden Sie auch das große Buch Fahrradreparaturen, in dem alle Hand­griffe Schritt für Schritt erklärt werden.

* Dieses Special ist erst­mals 2003 auf test.de erschienen und wird jähr­lich aktualisiert.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5895 Nutzer finden das hilfreich.