Fahrrad Meldung

Runter mit dem Schmutz, her mit Ersatz für defekte Teile: test gibt Tipps, wie Sie sicher in die Radelsaison starten.

Putzen. Egal, ob Sie das Fahrrad im Winter genutzt haben oder es die letzten Monate im Keller herumstand: Vor der ersten Tour in den Frühling empfiehlt sich der große Frühjahrsputz. Krusten aus Tausalz, Schmutz und verharzten Schmiermitteln versperren nicht nur den Blick auf verschlissene und defekte Teile. Es macht auch viel mehr Spaß, ein sauberes Fahrrad zu warten, zu reparieren und zu fahren.

Kontrollieren. Sind die Bremsklötze verschlissen, manche Speichen lose? Ziehen die Bremsen nur mit großem Kraftaufwand? Oder lassen sich die Bremshebel gar ein Stück weit ziehen, ohne dass sich die Bremsklötze bewegen? Wird nur eine der Fragen mit Ja beantwortet, ist das Fahrrad ein Fall für die Werkstatt. Schon beim Putzen können Sie diese Punkte prüfen, die wichtigsten Fahrradteile kontrollieren, lockere Schrauben und Muttern festziehen. Wenn Sie die Fahrradkette mehr als fünf Millimeter vom Kettenblatt abheben können, ist eine neue fällig. Vergessen Sie das Licht nicht. Funktioniert es?

Ölen und fetten. Die Kette gehört geschmiert, am besten mit Kettenfließfett. Das kriecht in kleinste Ritzen und mindert den Verschleiß. Auch andere „Schäden“ lassen sich mit ein paar Tropfen Öl oder ein wenig Fett beseitigen. Festsitzende Bremszüge dürften zu Zeiten von Teflon-Bremszughüllen und Nirosta-Bremszügen Schnee von gestern sein. Ältere Technik jedoch funktioniert frisch geölt besser.

Auswechseln. Sind Bremszüge geknickt oder einzelne Adern des Seils gerissen, sollten sie ausgewechselt werden. Das Seilende muss mit einer Endhülse versehen sein. Die vermeidet das Aufspleißen der Bremsseile und schmerzhafte Verletzungen an den messerscharfen Aderenden.

Reparieren lassen. Viele kleine Reparaturen kann der Fahrradbesitzer problemlos selbst erledigen. Im Zweifel sollte er das Rad aber in die Werkstatt bringen. Sie verfügt über Spezialwerkzeug für knifflige Reparaturen. Ein Spezial rund ums Fahrrad finden Sie unter www.test.de/fahrrad-spezial.

Dieser Artikel ist hilfreich. 118 Nutzer finden das hilfreich.