Auf dem östlichen Mittelmeer sind immer noch viele alte Schiffe mit Sicherheitsmängeln unterwegs. Das zeigt das Ergebnis des diesjährigen ADAC-Fährentests mit Schwerpunkt Griechenland. Knapp ein Drittel der insgesamt 14 Passagierfähren bewertete der Automobilclub mit „sehr mangelhaft“ oder „mangelhaft“, vier Schiffe erhielten die Note „ausreichend“, fünf Fähren waren „gut“ und nur eine „sehr gut“. Testverlierer ist die „Sardinia Vera“ der Reederei Kallisti Ferries. Technischer Zustand sowie Sicherheitsbewusstsein der Mannschaft der 34 Jahre alten Fähre, die zwischen Piräus und Vathi auf der Insel Samos verkehrte, waren laut ADAC besorgniserregend. Ganz anders sah es beim Testsieger „Ionian King“ aus. Die 18 Jahre alte Fähre, zwischen Patras und Igoumenitsa unterwegs, bekam meist Bestnoten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 312 Nutzer finden das hilfreich.