Facebook „Chronik“ wird Pflicht

27.01.2012
Facebook - „Chronik“ wird Pflicht

Facebook mutet seinen Nutzern wieder einmal eine neue Struktur und Bedienung zu. Die „Timeline“, auf Deutsch „Chronik“, wird für alle Nutzer nach und nach Pflicht. Menschen, die oft viel auf Facebook posten, sollten jetzt über­prüfen, was sie schon alles von sich preisgegeben haben.

Inhalt

Neue Sicht auf alte Daten

Eigentlich ändert sich bei der Umstellung gar nichts. Alle Daten­schutz­einstel­lungen bleiben erhalten und es werden für niemanden zusätzliche Daten sicht­bar. Trotzdem ist alles neu: Das ganze Leben von Facebook-Nutzern wird in den kommenden Wochen als so genannte „Timeline“ sicht­bar und alle Facebook-Beiträge, Daten, Bilder und Freund­schaften sind dann für „Freunde“ leichter zu über­blicken. Vor allem bei Menschen, die Facebook schon lange und häufig nutzen, rücken dadurch Dinge wieder ins Blick­feld, die schon längst vergessen sind.

Start nach und nach

Noch ist der Umstieg auf die Chronik freiwil­lig, doch ab Februar müssen alle Facebook-Nutzer ihr Profil auf die neue Darstellung umstellen. Wann genau es für einzelne Nutzer losgeht, ist unklar. Facebook hat erklärt: „In den nächsten Wochen wird die Chronik nach und nach für alle Nutzer welt­weit einge­führt“. Schon im Dezember habe man damit begonnen, die Chronik für alle verfügbar zu machen. Für Nutzer gilt: Wenn sie mit der Einrichtung der neuen Ansicht einmal begonnen haben, sind nur höchs­tens sieben Tage Zeit, bis ihr Profil als Chronik erscheint. Bis dahin sollten sie bereits veröffent­lichte Einträge und Bilder Daten über­prüft haben.

Tipp: Klicken Sie also möglichst erst dann auf den Link zur Umstellung, wenn Sie auch Zeit und Lust haben, sich mit der neuen Darstellung ihres Profils zu befassen und ihre Facebook-Daten zu prüfen.

Chance auf Auszeit und Neuanfang

Wer sich nicht mehr zutraut, den Über­blick zu bekommen oder keine Zeit hat, alles zu prüfen, der sollte sein Facebook-Profil deaktivieren, bis er sich drum kümmern kann. Und wer die Umstellung zum Anlass nehmen will, einen Neuanfang bei Facebook zu machen, kann sein Profil auch komplett entfernen und von vorne anfangen.

So ziehen Sie die Notbremse

Tipps für Schnellst­arter

Für alle anderen Nutzer erklärt test.de, wie sie Ihr Facebook-Konto schon jetzt auf die Chronik-Darstellung umstellen und was dabei alles zu beachten ist.

So starten Sie die Chronik

So gestalten Sie die Chronik

Die eigenen Daten schützen

So oder so: Facebook ist eine gewaltige Maschine zur Daten­samm­lung. Das Unternehmen verdient daran, Nutzern Werbung zu präsentieren, die möglichst exakt auf ihre Bedürf­nisse und Neigungen ausgerichtet ist. test.de gibt Tipps, wie Sie Ihre Daten soweit wie gewünscht und sinn­voll vor Facebook schützen – mit und ohne Timeline.

So schützen Sie Ihre Daten

  • Mehr zum Thema

    Kommentare in sozialen Medien Die Grenzen der Meinungs­freiheit

    - Ob auf Social Media oder Bewertungs­portalen – wer andere im Netz kritisiert, muss sich an Regeln halten. Unser Knigge für Onlinekritik klärt, wann Kommentare in sozialen...

    Privacy Shield EuGH kippt Daten­schutz­abkommen mit USA

    - Der Europäische Gerichts­hof (EuGH) hat das Daten­schutz­abkommen „Privacy Shield“ zwischen der Europäischen Union und der USA am 16. Juli 2020 gekippt. Die Vereinbarung,...

    Facebooks „Gefällt-mir“-Button EuGH-Urteil könnte weitreichende Folgen haben

    - Wer den “Gefällt-mir“-Button mit der von Facebook gelieferten Technik unver­ändert auf seiner Website platziert, muss Nutzer darüber informieren, dass schon beim Besuch...