Facebook Meldung

Facebook-Nutzer aufgepasst: Das Drücken des Teilen-Buttons kann eine Abmahnung wegen einer Urheber­rechts­verletzung nach sich ziehen. Das zeigt der Fall einer Frau, die einen Zeitungs­artikel mit Bild teilte – und anschließend Ärger bekam.

Beim Teilen ging eine Info verloren

Der Fall: Die Inhaberin einer Fahr­schule las im Internet einen Zeitungs­artikel über Marco Reus und klickte den dortigen Teilen-Knopf. Dadurch erschien das Foto des Fußballers als Artikel­vorschau auf ihrer Facebook-Seite. Dabei war nicht mehr erkenn­bar, wer der Fotograf war. Dieser kann aber als Urheber über das Bild bestimmen und verlangen, dass sein Name genannt wird.

Viele Urheber­rechts­fragen noch offen

Das tat der Fotograf und forderte Schaden­ersatz. Inzwischen hat der Mann seine Abmahnung zwar zurück­gezogen, doch der Fall hat grund­sätzliche Bedeutung. Denn viele Fragen zum Urheberrecht im Internet sind offen. Es gilt: Um ein Vorschau­bild auf der eigenen Profilseite zeigen zu dürfen, muss ein Nutzer die Rechte dafür haben. Sonst begeht er womöglich eine Urheber­rechts­verletzung. Es gibt aber auch ein gutes Argument gegen eine Rechts­verletzung: Räumt ein Fotograf einer Nach­richten­redak­tion die Nutzungs­rechte an einem Bild ein, spricht das dafür, dass es umfassend redak­tionell genutzt werden darf. Dazu gehört das Verbreiten in sozialen Netz­werken.

Dieser Artikel ist hilfreich. 10 Nutzer finden das hilfreich.