FAQ Wasser

Verbraucher wollen keine Pestizide

36

Bei einer deutsch­land­weiten repräsentativen Umfrage im Auftrag der Stiftung Warentest gaben 1 004 Verbraucher an, was für sie ein natürliches Mineral­wasser ausmacht – egal ob in den Sorten Still, Medium oder Classic.

Inhalt

Die Umfra­geergeb­nisse

FAQ Wasser - Leitungs­wasser besser als Mineral­wasser?
© Stiftung Warentest
36

Mehr zum Thema

  • Mineral­wasser im Test Die Besten mit und ohne Kohlensäure

    - Wasser ist der beste Durst­löscher. Der Mineral­wasser-Test der Stiftung Warentest bietet Test­ergeb­nisse für die Sorten Classic, Medium und Still.

  • Gesunde Ernährung Richtig trinken – was, wann, wie viel?

    - Was löscht den Durst am besten? Wie hoch ist der tägliche Flüssig­keits­bedarf? Und wie kommt Abwechs­lung ins Glas? Wir geben erfrischende Antworten.

  • Trink­wasser­qualität Die letzten Meter zählen

    - Wasser­werke liefern das Nass bis vors Haus – meist in Top-Qualität. Im Haus aber können Schad­stoffe und Keime hinein­geraten. Wie das Wasser sauber bleibt.

36 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Kowy am 27.06.2022 um 12:04 Uhr
Mikro- und Nanoplastik im Wasser

Vor kurzem hat die WDR Sendung Quarks (14. Juni, als Podcast erhältlich) über Mikroplastik in Mineralwasser Plastik- und Glasflaschen berichtet. Das wäre ein Punkt, der noch in die Liste gehört!

Profilbild Stiftung_Warentest am 24.06.2022 um 10:05 Uhr
Aluminium in Trinkwasser

@rfNg4VCS: Vielen Dank für Ihre interessante Anfrage. Gerne nehmen wir Ihre Anregung als Themenwunsch auf. Momentan lässt sich aber leider nicht übersehen, ob und wann eine entsprechende Veröffentlichung zum Thema Aluminium und Trinkwasser erfolgen wird. Ihren Wunsch haben wir aber in jedem Fall registriert.

rfNg4VCS am 22.06.2022 um 10:49 Uhr
Aluminium in Trinkwasser

Manche Wasserwerke nutzen Aluminiumsalze zur Wasseraufbereitung. Aluminium ist ab einer gewissen Konzentration bedenklich.
Da das Thema Aluminium in Trinkwasser in der Öffentlichkeit noch wenig thematisiert wird, interessiert mich Ihre Einschätzung umso mehr.

Profilbild Stiftung_Warentest am 24.01.2022 um 12:37 Uhr
Destilliergeräte

@Frau_Bayer: Ihren Test- und Themenvorschlag haben wir zur Kenntnis genommen. Ob und wann eine entsprechende Veröffentlichung durchgeführt wird lässt sich allerdings noch nicht absehen.

Frau_Bayer am 23.01.2022 um 20:40 Uhr
Destilliergeräte für Trinkwasser

Hallo, Danke für Ihren guten Service! Könnten Sie bitte einmal die Vor- und Nachteile und evtl. Produktbewertungen von Destilliergeräten für Trinkwasser darstellen? Danke und viele Grüße!