FAQ Kinder­betreuung

Muster­brief: Antrag auf Kita­platz/ Tages­mutter

Inhalt

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein/unser Kind ____ hat/wird am ____ das erste Lebens­jahr voll­endet/voll­enden. Damit steht ihm/ihr ein Platz zur frühkindlichen Förderung in einer Tages­einrichtung oder in der Kinder­tages­pflege zu.

Deshalb beantrage/n ich/wir hier­mit einen Platz in einer ____ ab dem ____. Die Betreuung soll einen Umfang von ___ Wochen­stunden haben und vormittags/ nach­mittags/ ganz­tägig erfolgen.

Bevor­zugt wird eine Betreuung in der Einrichtung ____.

Ich/wir stelle/n den Antrag bereits vor Voll­endung des ersten Lebens­jahres meines/unseres Kindes, um eine früh­zeitige Bedarfs­realisierung zu ermöglichen. Dieser Antrag gilt gleich­zeitig als am ____ (erneut) gestellt.

Bitte teilen Sie mir/uns die Entscheidung über den Antrag schriftlich mit.

Falls der Anspruch durch das Jugend­amt nicht oder nicht zum gewünschten Zeit­punkt erfüllt werden kann, behalte/n ich/wir mir/uns vor, von der Möglich­keit einer Ersatz­beschaffung (Para­graph 25 SGB VIII) und Geltendmachung der damit verbundenen Kosten Gebrauch zu machen. In so einem Fall wird um entsprechende Information und Beratung gebeten.

Mit freundlichen Grüßen

Mehr zum Thema

  • Kinder­betreuung und Steuern So machen Sie steuerlich alles richtig

    - Ob Kita oder Au-pair – Eltern wollen ihren Nach­wuchs in guten Händen wissen. Aufwendungen für die Aufsicht können sie sich teil­weise über die Steuererklärung zurück­holen.

  • Sonder­ausgaben Rentenzahlung, Spenden und Riester senken Steuerlast

    - Mit einem Potpourri aus Vorsorgeaufwendungen, Kirchen­steuer, Kinder­betreuung, Unterhalt und Spenden lassen sich Steuern sparen. So machen Sie diese Posten geltend.

  • Mutter-Kind-Kur Wann Eltern Recht auf eine Kur haben

    - Mutter- oder Vater-Kind-Kuren sollen die Gesundheit von Müttern, Vätern und deren Kindern wieder­herstellen und fördern. Wir erklären Schritt für Schritt den Weg zur Kur.

6 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 20.07.2020 um 11:55 Uhr
Betreuungskosten- Sonderausgaben

@mandy111: Die Steuerregeln gelten unverändert, Sie können also nach wie vor eine einfache Quittung gegen Barzahlung einreichen. Die Fahrkosten werden wie alle anderen Betreuungskosten zu 2/3 anerkannt, und zwar im Rahmen des Höchstbetrages von 4 000 Euro je Kind und Jahr. Wenn das nicht anerkannt wird, legen Sie Einspruch ein. Wichtig ist, dass mit dem Familienmitglied für die Betreuung ein Arbeitsvertrag geschlossen und der Lohn überwiesen wird. Das betreuende Familienmitglied darf nicht mit im Haushalt leben. (PH)

Mandy111 am 12.07.2020 um 13:02 Uhr
Betreuungskosten- Sonderausgaben

Hallo liebes Test Team, gilt das immer noch, dass man bei Fahrtkostenerstattung eine einfache Quittung und Bargeld verwenden darf für die Steuererklärung? Und werden davon auch nur zwei Drittel davon anerkannt, wie bei den Betreuungskosten selbst?
Auf was müßten wir achten, wenn für die zeitweise Betreuung einen ( nicht mit selben Wohnsitz lebenden) Familienangehörigen bezahlen würden? Braucht das ein richtiges Arbeitsverhältnis mit Anmeldung etc? Wo müßte das gemeldet werden?
Danke für Ihre Antwort! Freundliche Grüße

Profilbild Stiftung_Warentest am 16.06.2020 um 12:15 Uhr
Tagespflege - Urlaubsvertretung

@tschiseb: Vielen Dank für Ihre Nachfrage. Wir haben zu den Details der Voraussetzungen des § 23 SGB VIII noch nicht berichtet. Gern leite ich das als Anregung im Hause weiter.
Im Handbuch Kindertagspflege des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Familie finden Sie auf Seite 20 f dazu eine kurze Ausführung für das Land Hamburg: www.handbuch-kindertagespflege.de/fileadmin/Dokumente/Kapitel_1/handbuch_kindertagespflege_kapitel_1_maerz2020_bf.pdf
Welche Ansprechpartner in den Bundesländern zuständig sind, ist in der Broschüre ebenfalls genannt.
Unter der folgenden kostenfreien Telefonnummer bietet das Bundesministerium eine Beratung zur Kindertagespflege an: 0800 / 201 2013 (maa)

tschiseb am 11.06.2020 um 00:05 Uhr
Tagespflege - Urlaubsvertretung

Hallo,
Für den Fall, dass eine Tagespflegeperson ausfällt, haben Eltern laut § 23 SGB VIII einen Anspruch auf Vertretung, welche das Jugendamt zu gewährleisten hat. Besteht diese Pflicht nur bei plötzlichen, unvorhergesehen Ausfällen oder auch bei geplanten (z.B. Urlaub oder Weiterbildung)?
Grüße

Profilbild Stiftung_Warentest am 30.04.2019 um 15:23 Uhr
Quittung für Fahrtkosten

@hanbe2310: Ja, Sie können die Fahrkosten für die Großeltern auch in Bar erstatten, wenn diese Ihnen dafür eine Quittung ausstellen. Sollte das Finanzamt das nicht akzeptieren, legen Sie Einspruch ein. Sie können uns dann gern die Einspruchsbegründung des Finanzamtes zusenden, sollte das Amt dann an seiner Ansicht festhalten. (maa)