Existenzgründung Meldung

Überbrückungsgeld oder den Zuschuss zur ­Ich-AG bekommt der Gründer geschenkt.

Wer als Arbeitsloser den Sprung in die Selbstständigkeit wagt, bekommt vom Arbeitsamt Überbrückungsgeld oder Ich-AG-Förderung. Doch vor dem Zuschuss kommt der Antrag. Die Regeln sind kompliziert, aber die Mühe lohnt sich: Die Förderung erleichtert den Start als Unternehmer gewaltig.

Finanztest gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen angehender Existenzgründer und gibt einen Überblick über die Unterschiede zwischen Überbrückungsgeld und Ich-AG.

Dieser Artikel ist hilfreich. 589 Nutzer finden das hilfreich.