Existenz­gründerseminare: So haben wir getestet

Im Test: 36 Existenz­gründerseminare. In die Auswahl kamen alle zwei- bis fünf­tägigen Kurse, die inner­halb des Test­zeitraums statt­gefunden haben. Branchenbezogene oder auf einzelne Themen (zum Beispiel Marketing oder Buch­haltung) beschränkte Seminare wurden jedoch nicht berück­sichtigt. An jedem Lehr­gang nahm eine geschulte Test­person verdeckt teil, die das Kurs­geschehen anhand von Protokollen und Fragebögen dokumentiert hat. Auf dieser Basis haben wir die Qualität der Kurs­durch­führung und -organisation beur­teilt. Die Schulungs­unterlagen, Kunden­informationen und Allgemeinen Geschäfts­bedingungen wurden außerdem von Experten begut­achtet.

Test­zeitraum: November 2011 bis Februar 2012.

Preise: Laut Anbieter­angaben im September 2012.

Qualität der KURS­DURCH­FÜHRUNG:

Wir haben die Seminare in dieser Kategorie sowohl im Hinblick auf ihre inhalt­liche und ihre Vermitt­lungs­qualität geprüft als auch hinsicht­lich der Qualität des Lehr­materials untersucht. In die Bewertung der inhalt­lichen Gestaltung ist einge­flossen, ob und in welcher Intensität die für solche Seminare wichtigen sowie die in den Kunden­informationen angekündigten Themen behandelt wurden. Die Vermitt­lungs­qualität ist unter anderem bezüglich Verständlich­keit, Praxis­nähe, Teilnehmer­orientierung, Durch­führung praktischer Übungen, Medien­einsatz und Zeitmanagement beur­teilt worden. Ein Experte prüfte außerdem die Qualität des Lehr­materials, unter anderem im Hinblick auf die Kriterien Themen­auswahl und Verständlich­keit.

Qualität der KURSORGANISATION:

Anhand der Tester­protokolle wurden der Service und die Lerninfrastruktur (dazu zählt zum Beispiel der Zustand der Seminarräume) gewertet.

Qualität der KUNDEN­INFORMATION:

Ein Experte hat die im Internet vorhandenen Informationen zu Kurs und Anbieter geprüft. Auf Grund­lage der Testerdokumentation wurde unter anderem die telefo­nische Anbieter­auskunft zum Seminar bewertet.

MÄNGEL IN DEN AGB:

Die allgemeinen Geschäfts­bedingungen (AGB) prüfte ein Rechts­gut­achter auf unzu­lässige Klauseln gemäß AGB-Recht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 83 Nutzer finden das hilfreich.